The Winchester Family Business
Herzlich Willkommen in unserem Forum! Wir sind ein Supernatural RPG und falls wir dein Interesse geweckt haben und du mitmachen möchtest, dann ist hier eine kleine Erklärung dazu:

1. Registriere dich mit dem Vor- & Nachnamen deines Charas, den du spielen möchtest. (Sieh vorher hier nach ob der (Serien-)Charakter, der Name oder die gewünschte Avatarperson noch frei ist)
2. Fülle dein Profil aus.
3. Kopiere dir die Steckbriefvorlage, eröffne ein neues Thema, füge diese ein und fülle sie aus.
4. Der Steckbrief wird vom Team angenommen.
5. Erstelle das Handy , die Relations und das Tagebuch deines Charakters. Die Vorlagen dazu findest du hier.
6. Gib Hier ein Postingpartnergesuch auf, wenn nötig.

Austausch | 
 

 Hausdach

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht

Ghost Rider

avatar

Founder

BeitragThema: Hausdach   Mo 13 Feb 2017, 17:48

xxx

________________


Für Fragen bitte im Supportbereich melden
oder einen Admin anschreiben!Keine PN an diesen Account senden!
Nach oben Nach unten

Gast

avatar

Gast

BeitragThema: Re: Hausdach   Mo 13 Feb 2017, 19:37

Erster Post nach Bearbeitung

"Wenigstens etwas...komm schon", ich sah ihn an, wieso akzeptierte er kein nein? Jedesmal aufs neue., "Nein...meine Güte Alex, wieso kannst du nicht ein einziges Mal ruhig bleiben, ich hab genug von dir beansprucht und du ruhst dich nie aus! Jetzt lass mich einfach mal machen...und wenn ich wieder da bin hast du wenigstens was gegessen, sonst gibts Ärger", ich ging aus der Wohnung hinaus und über die Feuertreppe nach oben auf die Dachterasse.
Ich sah mich um und erstaunte, die Nacht war völlig wolkenlos und der Mond schien hell. Es war nicht Vollmond aber es war dennoch schön. Außerdem war es frisch, was in Moskau nichts ungewöhnliches war.
Mein Blick schweifte über die Nachbarschaft und es war ziemlich still, nur vereinzelt hörte man das atmen von Menschen oder trippelnde Schritte auf dem Asphalt.
"Iiiich bin nisch betrun. Lamilo...", hörte ich die lallende Stimme von einer jungen Frau, die offensichtlich gegen den Suff ankämpfte...und sich gegen jemanden zu wehren versuchte.
Ich runzelte wütend die Strin. Nicht in meiner Stadt.
Ich sprang von Dach und rannte zu der Stelle wo sie die Gruppe vermutete. Das Mädchen - keine 20 Jahre alt - lag schon auf dem Boden und zwei Typen sahen auf sie hinab. NICHT IN MEINER STADT.
Ich ging ein paar Schritt vorwärts, "Was soll das werden wenns fertig ist?", fragte ich und beide zuckten zusammen, das Mädchen richtete ihren Angsterfüllten Blick auf mich. Das arme Ding.
"Noch ne kleine...willst du mitmachen Süße?", fragte der größere der beiden und ich schnaubte verächtlich, wartete, hoffentlich wagte er es mich anzufassen.
Er kam auf mich zu und ich blieb stehen, nur 6 Schritte. 4. Einer. Seine Hand landete an meiner Hüfte und er zog mich zu sich, doch bevor ich auch nur zuließ das sein Atem mein Gesicht berührte, knallte ich ihm die Faust ins Gesicht und verpasste ihm eine blutende Nase.
"Miststück!", rief er und hielt sich die Nase, "Sagt der Richtige", sagte ich und machte kurzen Prozess, mit den beiden war ich innerhalb von 2 Minuten fertig und sie lagen wehklagend auf dem Boden. Das Mädchen war davon gerannt und hatte sich soweit in Sicherheit gebracht. Gut für sie.
Ich suchte mir derweil einen Platz von dem aus ich besser sehen konnte und sprang auf ein anderes Hausdach.
Ein altes Feuerwehrgebäude.
Nach oben Nach unten

David Houghton

avatar

König der Schlangen

Herkunft :
Norwegen

Gesinnung :
Neutral bis Böse

Puppenspieler :
Kai

Männlich

BeitragThema: Re: Hausdach   Do 23 Feb 2017, 11:58

cf: U.S.A :: The North :: Montana :: Straße bei einer verlassenen Hütte
[Zeitsprung Februar 2010]

David hatte Amerika nach dem Treffen auf Artemis verlassen und ging seinen Spuren zu Vampiren und unterschiedlichen Clans nach. Außerhalb der Staaten gab es genug Anlaufstellen. So hatte es den Basilisken nach Russland, genauer genommen Moskau gezogen.
Da er abgesehen von Luzifer und Lilith sein eigener Boss war, hatte er sich in einer Wohnung außerhalb einquartiert, um unbemerkt in seiner Schlangengestalt durch die Moskauer Kanalisation zu schlängeln. Er liebte die Dunkelheit und lernte auf seinen Touren die Stadt besser kennen, als durch lästige Besichtigungen.
An diesem Abend verließ er die Kanalisation, als er über sich eine lallende Frau und zwei Männer vernahm. Eine weitere Frau gesellte sich dazu, gerade als er in einer Nebengasse an die Oberfläche kam. Die jungen Frauen waren verschwunden, als er sich offenbarte und in seine menschliche Form verwandelte. Der Typ mit der verletzten Nase blickte in seinen Todesblick, während der andere den Blick in einer Pfütze begegnete und in eine Schockstarre verfiel. Dann hatte er seine menschliche Gestalt vollständig erreicht, wobei er unauffällig seinen giftigen Atem zum erstarrten Mann gleiten ließ. Auch dieser würde nicht unbeschadet davon kommen.
Sein Ziel hatte er beinahe erreicht. Eine alte Feuerwehrhalle, wo er seinen Informanten Mirco treffen sollte. Wie immer war David jedoch zu früh da war.
Nach oben Nach unten

Gast

avatar

Gast

BeitragThema: Re: Hausdach   Mi 01 März 2017, 20:37

Die Straßen, waren tatsächlich wie ausgestorben, bis ich eine einzelne Gestalt sah, ein Mann, groß und er sah nicht übel aus, ein gutes Opfer, als sprang ich auf der Rückseite vom Dach und kam aus einer Gasse raus, unauffällig stellte ich mich in seine Nähe. 
"Kalt heute abend nicht", sagte ich, so das er es hören musste und lächelte, ich hatte keine Angst vor ihm, wieso denn auch? Wenn sich nicht rausstellte, das er auch ein Vampir war, dann war ich die stärkere.
Ich zündete eine Zigarette an, auch wenn ich nicht rauchte, hatte ich immer eine Schachtel dabei um legitim irgendwo stehe zu können.
"Auch eine?", fragte ich, an den Mann gerichtet und hielt ihm die Schachtel hin, wenn ich vorhatte ihm einen teil seines Blutes zu stehen, dann bestimmt nicht einfach so, es könnte außerdem sein, das er jemanden erwartete und wenn dem so wäre, konnte ihn ihn schlecht einfach verschleppen.
Nach oben Nach unten

David Houghton

avatar

König der Schlangen

Herkunft :
Norwegen

Gesinnung :
Neutral bis Böse

Puppenspieler :
Kai

Männlich

BeitragThema: Re: Hausdach   So 05 März 2017, 19:28

David wartete in der Lagerhalle, doch sein Informant kam nicht zur vereinbarten Zeit. Etwas stimmt nicht... Dann muss ich wohl morgen sein Depot aufsuchen und eigene Nachforschungen anstellen. Muss man denn alles selber machen?, dachte er sich böse und trat aus der Halle auf den Lagerplatz, wo er eine junge Frau erblickte die aus einer Seitengasse trat.
Der Basilisk roch ihre Übernatürlichkeit und war auf der Hut. Vielleicht war dies eine Falle von Crowleys Anhängern. "Kalt heute abend nicht" David blickte die Frau an, die nun neben ihm war und eine Zigarette anbot."Auch eine?" "Gerne, aber kalt ist es schon. Ich bin wärmere Gebiete und Umgebungen gewohnt.", sagte er trocken in fließendem Russisch und bedankte sich für die Zigarette, an der er kurz zog nachdem er Sie angezündet hatte.
"Was macht eine junge Frau wie Sie alleine in so einer Gegend. Haben Sie keine Angst vor den Gangs, die normalerweise hier rumlungern?", erkundigte er sich immer noch auf der Hut. Was auch immer die Frau versuchen sollte, so hatte er sich vorbereitet und seine Haut von innenheraus gestärkt, sodass Vampire und Werwölfe es schwer haben würden, ihn zu beißen. Einzig am Ohr war er noch verwundbar für solche Angriffe in dieser Phase wo er innerhalb von Sekunden in seiner anderen Form sein konnte.
Nach oben Nach unten

Gast

avatar

Gast

BeitragThema: Re: Hausdach   Mo 20 März 2017, 14:37

"Alleine ist so ein merkwürdiges Wort nicht? Ich glaube nicht das wir alleine sind...niemals meine ich", sagte ich und lächelte den Mann an, seine Körperhaltung, war anders, auf der Hut und irgendwie vorsichtig aber doch in Alarmbereitschaft. ER war kein Mensch, genauso wenig wie ich, vielleicht wusste er sogar wovon ich sprach.
"Aber um ihre Frage zu beantworten...frische Luft schnappen, ich wohne hier und mein Mann ist ein alter Spießer, rauchen in der Wohnung? Auf keinen Fall.", noch immer lächelte ich, Geschichten zu erfinden und zu lügen, war eine Spezialität, die ich 1727 noch nicht beherrschte, doch heute war das anders, heute war es die einzige Möglichkeit an Nahrung zu kommen, es sei denn ich zapfte sie von Alex ab, aber der nervte mit seiner aufopfernden Art und seinem "Ich würde alles für dich tun", gewaltig, nicht das ich es nicht schätzte...das tat ich, sogar sehr, aber wenn er weiterhin so unvorsichtig, mit seinem Leben umging, war die Fähigkeit hunderte Jahre alt zu werden, an ihn eine weitere Verschwendung. Gut nur das er mich hatte.
Ich richtete meinen Blick wieder auf den Mann, "Und was ist mit ihnen? Ich bin zwar eine Frau, aber sind sie nicht auch hilflos wenn eine ganze Gang sie angreift?", natürlich nicht, dieser Mann wusste er könnte was ausrichten, seine Ausstrahlung verriet so einiges und auch das er eine Gruppe von mehreren Personen, innerhalb von Minuten...wenn nicht sogar Sekunden unschädlich machen konnte.
Nach oben Nach unten

David Houghton

avatar

König der Schlangen

Herkunft :
Norwegen

Gesinnung :
Neutral bis Böse

Puppenspieler :
Kai

Männlich

BeitragThema: Re: Hausdach   Do 06 Apr 2017, 17:09

"Alleine ist so ein merkwürdiges Wort nicht? Ich glaube nicht das wir alleine sind...niemals meine ich..Aber um ihre Frage zu beantworten...frische Luft schnappen, ich wohne hier und mein Mann ist ein alter Spießer, rauchen in der Wohnung? Auf keinen Fall." David hob eine Augenbraue, um gespielt zu tun, dass es Ihn etwas überraschte, doch er wusste was er hier vor sich hatte. Ihr Geruch, den er über seine feinen Sinne wahrnehmen konnte, verriet Sie als Vampirin.
"Und was ist mit ihnen? Ich bin zwar eine Frau, aber sind sie nicht auch hilflos wenn eine ganze Gang sie angreift?", die Frage war abzusehen. "Ich bin definitiv nicht hilflos, wenn Sie das meinen und mit Abstand gefährlicher als Sie es sich denken. Eine Gang ist kein Problem.... Ich warte auf einen Kontakt, der jedoch schon längst überfällig ist.", erklärte er und fügte dann hinzu. "Aber vielleicht können sie mir weiterhelfen... Ich brauche Informationen zu den hiesigen Vampirclans und bei Ihnen scheine ich wohl an der richtigen Stelle zu sein."
Nach oben Nach unten

Gast

avatar

Gast

BeitragThema: Re: Hausdach   Mi 26 Apr 2017, 17:01

Ich stutzte...er hatte erkannt was ich war und das war nicht gut, ich riss die Augen auf...ich konnte nicht hier bleiben, wenn der Typ wusste was ich war, dann hatte er ausgeprägtere Sinne als ich und das ließ mich panisch werden.
"Hat mich gefreut", sagte ich und verschwindete so schnell ich konnte, hoffend das der Typ nicht schnell genug war um mir zu folgen, in null komma nichts, war ich wieder auf dem Dach und sprang auf das nächste, ja vermutlich war ich eine Idiotin und überhaupt...Vampirclans? An der richtigen Stelle? Ich konnte ihm ohnehin keine Informationen geben, ich hatte keine Gruppe nach Blut dürstender Vollidioten hinter mir und ich wollte auch keine um mich scharen, denn das würde bedeuten, das ich mich offenbaren musste, erzählen wer ich war und wer ich gewesen war, als ich noch kein Vampir war. Das Russland im Grunde mir gehört hatte und dann dämmerte es mir. Was wenn der Typ mir helfen konnte? Was wenn ich einen Fehler gemacht hatte als ich abgehauen war?

In Sekunden war ich wieder dort und er hatte sich nicht viel bewegt, ach wenn er durchaus, nicht nach Mensch roch, er war nicht in der Lage mir zu folgen, sonst hätte er es wahrscheinlich getan...aber ich konnte es nicht wissen.
"Hören sie...ich hab keine Ahnung wen genau sie suchen, ich hab mit den Clans hier nichts zu tun, die würden nur meine Pläne vereiteln...und selbst wenn ich etwas wüsste wieso sollte ich ihnen etwas sagen?", die Frage war eindeutig eine die darauf schloss das ich eine Gegenleistung wollte.
Nach oben Nach unten

David Houghton

avatar

König der Schlangen

Herkunft :
Norwegen

Gesinnung :
Neutral bis Böse

Puppenspieler :
Kai

Männlich

BeitragThema: Re: Hausdach   Mi 26 Apr 2017, 18:21

"Hat mich gefreut" Der Rückzug der Vampirin, zeigte David mehr als deutlich, dass er in der Situation die Oberhand hatte. Er wusste um Ihre Kräfte und war damit entscheidend im Vorteil.
Wenn Sie mir nicht helfen kann, werde ich die Arbeit selbst erledigen, wo andere zu blöd für sind., dachte er sich und verschränkte die Arme. Mit dem Willen ihr zu folgen, hätte er es tun können doch hatte er besseres zu tun. Gerade wandte er sich ab, als die Vampirin zurückkehrte. "Hören sie...ich hab keine Ahnung wen genau sie suchen, ich hab mit den Clans hier nichts zu tun, die würden nur meine Pläne vereiteln...und selbst wenn ich etwas wüsste wieso sollte ich ihnen etwas sagen?" David hob den Kopf und ein schiefes Grinsen trat in seine Züge. Ein bösartiges Grinsen.
"Willkommen zurück, Vampirin. So schnell umentschieden?... Sie könnten es mir sagen und ich hetze Ihnen keine Schar von Dämonen hinterher, die Sie foltern könnten. Ich könnte Sie jedoch auch auf der Stelle töten und selber suchen... Aber Ihre Wortwahl interessiert mich. Was wollen Sie für diese Informationen? Eine Stelle im Geheimdienst von Luzifer vielleicht? Oder einfach nur die Genugtuung, einen Basilisken in der Schuld stehen zu haben?", sagte er ironisch, denn ohne Vertrauensbeweis würde Sie keinen dieser Angebote erhalten können.
Nach oben Nach unten

Gast

avatar

Gast

BeitragThema: Re: Hausdach   Mi 26 Apr 2017, 18:45

"Willkommen zurück, Vampirin. So schnell umentschieden?... Sie könnten es mir sagen und ich hetze Ihnen keine Schar von Dämonen hinterher, die Sie foltern könnten. Ich könnte Sie jedoch auch auf der Stelle töten und selber suchen... Aber Ihre Wortwahl interessiert mich. Was wollen Sie für diese Informationen? Eine Stelle im Geheimdienst von Luzifer vielleicht? Oder einfach nur die Genugtuung, einen Basilisken in der Schuld stehen zu haben?", sagte er und man hörte den ironischen Unterton sehr gut heraus, aber was er sagte interessierte mich, 
er sprach von Luzifer und dem würde ich lieber unterstehen als Crowley, gegen dessen Dämonen ich alles andere als zugeneigt war und er selbst machte mich rasend.
"So schön es auch wäre einen Basilisken in meiner Schuld stehen zu haben...ich will etwas anders und ich mir mir sicher sie...oder eher ihr Boss kann mir sicher helfen.", ich lächelte. Es war kein freundliches Lächeln, man sah mir an das ich etwas vor hatte, ich wollte ihn zwar nicht angreifen, aber was ich wollte war vielleicht genauso gewagt.
"Ich sollte mich vielleicht vorstellen...meine Name ist Irina Romanow...nunja heutzutage zumindest, ich weiß nicht ob sie es wissen...sie scheinen viel zu wissen aber ich bezweifle das ihnen klar ist wer ich eigentlich bin. Nun, historische Ungenauigkeiten konnten die Politiker schon immer gut zu ihren Talenten zählen, aber ich gehörte mal zum Adel...nun eigentlich stimmt das nicht ganz, immerhin bestimmte ich wer zum Adel gehören durfte und wer nicht. Mein richtiger Name lautet Elisabeth Petrowna Romanowa, mein Vater war bekannt als Peter der Große...ich denke sie wissen was das bedeutet...oder vielleicht auch nicht deswegen werde ich es ihnen erklären. Ich war die höchste im russischen Adel, Kaiserin, bis ich krank wurde...nunja die Geschichte ist nicht wichtig, was ich will ist...meine Krone und meinen Thron wieder zurück.", ich verschränkte die Arme vor der Brust. Ich musste für ihn wie ein jämmerliches Mädchen wirken, das keine Ahnung hatte worauf es sich einließ, wenn sie Geschäfte mit Luzifer oder seinen Anhängern einging, aber dafür hätte er jemanden am russischen Hof.
"Und Luzifer hätte jemanden hier dem er vertrauen kann", wieder lächelte ich, noch immer so wie vorher.
Nach oben Nach unten

David Houghton

avatar

König der Schlangen

Herkunft :
Norwegen

Gesinnung :
Neutral bis Böse

Puppenspieler :
Kai

Männlich

BeitragThema: Re: Hausdach   Mi 26 Apr 2017, 19:11

"So schön es auch wäre einen Basilisken in meiner Schuld stehen zu haben...ich will etwas anders und ich mir mir sicher sie...oder eher ihr Boss kann mir sicher helfen." Überrascht über die Symphatie, die in Ihren Worten mitschwang, lauschte er Ihrer Ausführung.
Sie war in Wirklichkeit also die Herrscherin von Russland. Interessant und passt hervorragend in meine Pläne., überlegte er. "...was ich will ist...meine Krone und meinen Thron wieder zurück. Und Luzifer hätte jemanden hier dem er vertrauen kann"
David musterte die junge Frau, die nun deutlich älter war, als David Sie eingeschätzt hatte, jedoch nichts im Vergleich zu seinen 2000 Jahren. Kritisch beäugte er Sie. "Das Angebot klingt äußerst verlockend meine Liebe... und ich komme nicht drum herum, zuzugeben das Luzifer dieser zusätzliche Machtgewinn erheblich stärken würde. Besonders gegen Crowley und seine minderwertigen Dämonen... Jedoch macht sich Luzifer selten die Hände schmutzig.. Was genau können wir für dich tun? Die Krone und der Thron sind kein Problem, doch wie sieht es mit der Machtbasis aus? Welche Sicherheit haben wir, dass du uns treu bleibst, wenn es soweit ist?", hakte er nach, denn wenn dieser Deal zustande kommen sollte, wäre Luzifer sicher hocherfreut.
Nach oben Nach unten

Gast

avatar

Gast

BeitragThema: Re: Hausdach   Do 27 Apr 2017, 11:03

"Das Angebot klingt äußerst verlockend meine Liebe... und ich komme nicht drum herum, zuzugeben das Luzifer dieser zusätzliche Machtgewinn erheblich stärken würde. Besonders gegen Crowley und seine minderwertigen Dämonen... Jedoch macht sich Luzifer selten die Hände schmutzig.. Was genau können wir für dich tun? Die Krone und der Thron sind kein Problem, doch wie sieht es mit der Machtbasis aus? Welche Sicherheit haben wir, dass du uns treu bleibst, wenn es soweit ist?", hakte er nach, natürlich wollte er eine Sicherheit, doch was sollte ich ihm schon anbieten?
"Meine Warte sieht so aus, Crowley - sich kennen ihn sicher - hat mir eine Bande seiner Dämonen aufgehetzt, sie können sich, sicher vorstellen das ich alles andere als glücklich war...also wenn es einen Chance für mich gäbe, gegen diese jämmerlichen Kreaturen vorzugehen dann nehme ich sie gerne an und wenn das bedeutet in Luzifers Schuld zu stehen, dann bitte gerne, er ist mir sympatischer als Crowley...jedenfalls das was man so hört", wahrscheinlich überzeugte ihn das kein Stück, ich redete und redete und eigentlich wusste ich ja selbst nicht einmal was er wollte oder was ich anbieten könnte um meine Treue zu versichern.
"Ich werde nicht lügen, ich habe eigentlich nichts was ich ihnen geben könnte außer die Sicherheit das ich zu denen stehe die mir helfen...und außerdem kann Luzifer nicht überall gleichzeitig sein...jemanden hier zu haben dem er vertrauen kann...das wäre doch optimal nicht war?"
Nach oben Nach unten

David Houghton

avatar

König der Schlangen

Herkunft :
Norwegen

Gesinnung :
Neutral bis Böse

Puppenspieler :
Kai

Männlich

BeitragThema: Re: Hausdach   Do 27 Apr 2017, 19:51

"Meine Warte sieht so aus, Crowley - sich kennen ihn sicher - hat mir eine Bande seiner Dämonen aufgehetzt, sie können sich, sicher vorstellen das ich alles andere als glücklich war...also wenn es einen Chance für mich gäbe, gegen diese jämmerlichen Kreaturen vorzugehen dann nehme ich sie gerne an und wenn das bedeutet in Luzifers Schuld zu stehen, dann bitte gerne, er ist mir sympatischer als Crowley...jedenfalls das was man so hört. Ich werde nicht lügen, ich habe eigentlich nichts was ich ihnen geben könnte außer die Sicherheit das ich zu denen stehe die mir helfen...und außerdem kann Luzifer nicht überall gleichzeitig sein...jemanden hier zu haben dem er vertrauen kann...das wäre doch optimal nicht war?"
Der Basilisk hörte der Vampirin mit audrucksloser Miene zu. Zunächst interessierte er sich für Ihr Geschichte, doch er wusste auch, dass er Ihr gegenüber Vorsichtsmaßnahmen treffen musste. "Deine Ehrlichkeit ist von hoher Bedeutung. Verräter werden beseitigt. Dann besiegeln wir diesen Deal mit unserem Blut. Unsere Hilfe gegen deine Unterstützung mit Russlands Ressourcen. Meine Agenten werden dir mir Sicherheit einen schnellen Aufstieg ermöglichen, während wir im Hintergrund am finalen Teil des Plans arbeiten.", erklärte David und zog eine verzauberte Klinge aus seiner Jacke.
"Diese Klinge ist mit einem Zauber belegt. Sie bindet uns an die Versprechen, die wir uns jetzt gegeben haben. Wenn unser Blut sich auf der Klinge trifft, ist der Zauber wirksam.", erzählte er den Sinn, ehe er Irina die Klinge reichte.


(OOC: Der Aufstieg passiert dann bereits im Zeitsprung. Ist mit dem Team & Luzifer abgesprochen. Nur sprech dich bitte mit Jaci ab, da Sie die Herrschaft über die Vampire in Russland hat. Vielleicht Machtkampf zwischen Irina in der Politik und Alesya mit den Clans. )
Nach oben Nach unten

Gast

avatar

Gast

BeitragThema: Re: Hausdach   Do 27 Apr 2017, 23:24

"Diese Klinge ist mit einem Zauber belegt. Sie bindet uns an die Versprechen, die wir uns jetzt gegeben haben. Wenn unser Blut sich auf der Klinge trifft, ist der Zauber wirksam.", erklärte er den Sinn, des Gegenstandes den er in der Hand hielt, wenn er seine Geschäfte immer so schnell abschloss müsste Luzifer doch eigentlich schon über die Welt herrschen, doch die meisten denen er begegnete wollten wohl nicht immer das selbe.
Ich ergriff das Messer, "Freut mich zu hören", sagte ich und sah den Basilisken an, wenn ich damit nur keinen Fehler machte, "Ich werde jemanden brauchen der Russlands neues Gesicht darstellt...aber darum werde ich mich selbst kümmern", fügte ich hinzu und schnitt mir vorsichtig in den Daumen um nur kein Blut auf meine Kleidung zu tropfen.
"Ich schätze wir bleiben in Verbindung.", es war mehr eine Frage, aber ich sagte es, als wäre es eine Feststellung und überhaupt war ich mir nicht ganz sicher ob damit alles besiegelt war, ich hoffte nur keinen Fehler gemacht zu haben.
Nach oben Nach unten

David Houghton

avatar

König der Schlangen

Herkunft :
Norwegen

Gesinnung :
Neutral bis Böse

Puppenspieler :
Kai

Männlich

BeitragThema: Re: Hausdach   So 07 Mai 2017, 16:28

"Freut mich zu hören. Ich werde jemanden brauchen der Russlands neues Gesicht darstellt...aber darum werde ich mich selbst kümmern...Ich schätze wir bleiben in Verbindung." David beobachtete, wie Irina sich in den Daumen schnitt und das Blut von der Klinge aufgesaugt wurde, ehe er sich selbst mit der Klinge verletzte, um sein Blut in den Pakt miteinzubringen.
"Sehr gut. Luzifer wird sich über jeden Verbündeten freuen. Wir bleiben in Verbindung und wenn du etwas brauchst, melde dich bei mir.", erwiderte der Basilisk und reichte Ihr seine Visitenkarte, wo Sie ihn unter einem Decknamen erreichen konnte.
In der Entfernung hellte sich langsam der Himmel auf und langsam aber sicher begann der nächste Tag. "Viel Glück. Ich werde jetzt von hier verschwinden.", sagte er und hob die Hand an die Stirn, um sich zu verabschieden. Kaum bog David um die Ecke, verwandelte er sich wieder und verschwand in der Dunkelheit der Kanalisation.

tbc: Offen
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Hausdach   

Nach oben Nach unten
 

Hausdach

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Winchester Family Business :: The Road so far :: The Rest of the World :: Russland :: Moskau-