The Winchester Family Business
Herzlich Willkommen in unserem Forum! Wir sind ein Supernatural RPG und falls wir dein Interesse geweckt haben und du mitmachen möchtest, dann ist hier eine kleine Erklärung dazu:

1. Registriere dich mit dem Vor- & Nachnamen deines Charas, den du spielen möchtest. (Sieh vorher hier nach ob der (Serien-)Charakter, der Name oder die gewünschte Avatarperson noch frei ist)
2. Fülle dein Profil aus.
3. Kopiere dir die Steckbriefvorlage, eröffne ein neues Thema, füge diese ein und fülle sie aus.
4. Der Steckbrief wird vom Team angenommen.
5. Erstelle das Handy , die Relations und das Tagebuch deines Charakters. Die Vorlagen dazu findest du hier.
6. Gib Hier ein Postingpartnergesuch auf, wenn nötig.

Austausch | 
 

 Val's Voodoo and more

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht

Ghost Rider

avatar

Founder

BeitragThema: Val's Voodoo and more   Sa 22 Apr 2017, 10:49

xxx

________________


Für Fragen bitte im Supportbereich melden
oder einen Admin anschreiben!Keine PN an diesen Account senden!
Nach oben Nach unten

Olivia Grace Graham

avatar

Bezwinger/in von Kessel & Besen

Herkunft :
New Orleans

Gesinnung :
Gut

Weiblich

BeitragThema: Re: Val's Voodoo and more   Sa 22 Apr 2017, 16:39

Am Morgen des 4. Februar's 2010 wachte ich voller Freude, vor mich hin grinsend auf, es war ein besonderer Tag, ein sehr besonderer. Um genau zu sein wurde ich heute 16 Jahre alt und ich freute mich schon darauf das mit meiner Familie und meiner besten Freundin feiern zu können.
Ich glitt von meinem Bett und sprang unter die Dusche, es war ein Samstag und heute musste ich zwar nicht in die Schule aber ich hatte Valery, meiner Chefin versprochen heute im Laden auszuhelfen und ich hielt meine Versprechen.
Als ich unten ankam erwarteten mich die Glückwünsche meiner Familie, meine Grandma drückte mich und überreichte mir ein kleines Kästchen, "Es ist von mir und Granpa...Es gibt noch ein zweites aber das ist unauffindbar", sagte sie und aus dem Kästchen holte ich ein Medallion, es war alt, das sah man an der Verzierungen und es musste vor langer Zeit mal sehr teuer gewesen sein. Es hatte die Form einer Mondsichel.
"Grandma das ist toll, ich liebe es!", sagte ich voller Freunde und legte es mir um den Hals, es hatte einen klarblauen Stein in der Mitte, nur leider ging es nicht auf, "Aber ich glaube es ist kaputt...es geht nicht auf", sagte ich und mein Großvater meldete sich zu Wort, "Das ist schon seit Jahrhunderten im Besitz meiner Familie...und es ging noch nie auf, ich denke das soll es auch garnicht", sagte er und lächelte und ich erwiderte das Lächeln. Es war mir egal ob es aufging, ich fand es wunderschön.

"Was meinst du mit es gibt noch ein zweites?", fragte ich meine Großmutter die den Blick zu Grandpa schweifen ließ, der sofort wieder das Wort ergriff.
"Es gab zwei davon, das eine hat einen Aquamarin der andere einen Onyx, leider ist der mit dem Onyx vor 16 Jahren verschwunden.
Ich wusste nicht das Grandpa, vor genau 16 Jahren meinte, ich dachte garnicht daran, wofür brauchte ich denn auch zwei.
Vom Flur her kam ein Poltern und Stimmen, mein Bruder Lucas und seine Frau kamen durch die Tür, "Draußen schüttet es wie verrückt, sag ich euch", sagte er und drückte mich gleich darauf, "Deine Haare sind ja schon nass", sagte er als ich von der nassen Jacke das Gesicht verzog.
"Eigentlich ist das kein Grund mir mit Regenwasser dann auch noch das Gesicht nass zu machen", sagte ich, doch eigentlich war es mir egal, "Das ist von mir und Freya", sagte er und packte das Kästchen aus, es war genauso groß wie das was mir meine Großeltern überreicht hatten, also dachte ich es wäre womöglich der andere Anhänger, doch es war ein Bettle-Armband.
"Das ist echt schön, danke!", sagte ich und umarmte die beiden nacheinander.
"Okay ich will die Stimmung nicht kaputt machen, aber ich muss bis 14 Uhr in den Laden, Val verlässt sich auf mich!", sagte ich und rannte nach oben um mir die Haare zu föhnen und mich umzuziehen.
Als ich wieder unten war, zog ich passen zu meinem Karo-Hemd, braue Schnürboots und einen grünen Parker an, "Darf ich das Auto nehmen?", fragte ich und bekam ein ja.

Als ich im Frech Quarter ankam, war wie immer sehr viel los, schließlich war dieser Teil der Stadt das Zentrum und darum sehr belebt.
Im "Val's Voodoo and more" war nichts los als ich hereintrat. Val stand am Tresen und legte grade Geld in die Kasse, bis 12 Uhr Mittags hatte sie Sitzungen mit Kunden die sich etwas wünschten. Sie konnte keine Wunder bewirken...nur dem was die Menschen wollten auf die Sprünge helfen und wenn es klappte war das gut, wenn nicht war das eben so und die Leute musste damit leben das sie für nichts und wieder nichts Geld bezahlt hatten. Manchmal wenn Val Lust dazu hatte, drehte sie das ganze auch. Wenn Menschen ihr nicht geheuer waren oder etwas verlangten was jemand anderem Schaden würde etwa.
"Hallo Val", sagte ich im gehen und brachte meine Tasche in den Pausenraum, als ich zurück ging, kam mir Val entgegen, "Ich brauch Kaffee...du passt auf ja?", fragte sie und bevor ich antworten konnte war sie schon davon gerauscht.
Kopfschüttelnd stand ich da, schmunzelnd. Val's Liebnlingskaffee gab es eine halbe Stunde von hier und so wie sie aussah würde sie sich mit keinem anderen zufrieden geben, das heißt sie würde über eine Stunde weg sein.
Nach oben Nach unten

Alesya Nowikow

avatar

Nach Blut dürstendes Wesen

Herkunft :
Russland

Gesinnung :
Böse

Puppenspieler :
Jaci

Weiblich

BeitragThema: Re: Val's Voodoo and more   Do 27 Apr 2017, 20:37

Aleysa war gerade in Amerika unterwegs. Sie wollte ihre Herschafft nun in der USA aufbauen. Ein paar Anhänger hatte sie schon aber keine von denen würde als Stellvertreter fungieren. Sie waren in Aleysas Augen nicht gut genung. Sie war gerade in New Orleans unterwegs und da sah sie ein junges Mädchen alleine in einem Laden. Die kleine wirkte so unschuldig das es Aleysa in den Laden zog. "So ganz alleine hier? ", fragte sie. Sie musste sichergehen das niemals ein Zeuge zurückblieb. Sie sah sich selber um so als würde sie überlegen was sie kaufen wollte. Doch dabei behielt sie die kleine ständig im Auge. "Wie alt bist du denn um hier in einem Laden zu arbeiten? ", fragte sie. Aleysa war neugierig. Sie würde die kleine verwandeln und ihre Unschuld somit nehmen. Als Vampir würde die kleine unwiderstehlich werden. Als das konnte sich Iran schon ausmalen. Sie würde ihre stellvertretende sein. Sobald sie verwandelt war.

________________

Nach oben Nach unten

Olivia Grace Graham

avatar

Bezwinger/in von Kessel & Besen

Herkunft :
New Orleans

Gesinnung :
Gut

Weiblich

BeitragThema: Re: Val's Voodoo and more   Do 27 Apr 2017, 21:51

Die Klingel an der Tür machte Laute und da sah ich von meinem Notizblock auf, die Blonde Frau die eintrat war hübsch und sie sah aus als könnte sie dem Teufel persönlich Konkurrenz machen, nicht das sie böse aussah, bloß nach einer Menge Selbstbewusstsein. Sie bewegte sich elegant und irgendwie konnte ich nicht umhin, sie zu mustern, sie hatte einen schönen Kleidungsstil.
"So ganz alleine hier? ", fragte sie und ich nickte knapp, ehe ich anwortete, "Ja die Inhaberin hat grade Pause...haben sie einen Termin?", fragte ich, doch als ich in Val's Kalender sah, stand für diese Uhrzeit nichts drin. "Wie alt bist du denn um hier in einem Laden zu arbeiten? ", fragte sie, dann und ich musste schnauben, sah ich etwa so jung aus? 
"Ähm genau 17...", ich runzelte die Stirn, "Kann ich ihnen helfen? Manchmal stehen die Sachen, die man sucht an ganz anderen Plätzen als man vermuten würde", sagte ich und lächelte zaghaft, doch ich kam nicht an der Kasse hervor, wenn sie meine Hilfe nicht brauchte, warum sollte ich dann meinen Platz verlassen?
Nach oben Nach unten
 

Val's Voodoo and more

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Schwarze Magie - V - VOODOO
» Lebenskrise, gefährliche Abhängigkeit und ein krasses Ende

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Winchester Family Business :: The Road so far :: U.S.A :: The South :: Louisiana :: New Orleans-