The Winchester Family Business
Herzlich Willkommen in unserem Forum! Wir sind ein Supernatural RPG und falls wir dein Interesse geweckt haben und du mitmachen möchtest, dann ist hier eine kleine Erklärung dazu:

1. Registriere dich mit dem Vor- & Nachnamen deines Charas, den du spielen möchtest. (Sieh vorher hier nach ob der (Serien-)Charakter, der Name oder die gewünschte Avatarperson noch frei ist)
2. Fülle dein Profil aus.
3. Kopiere dir die Steckbriefvorlage, eröffne ein neues Thema, füge diese ein und fülle sie aus.
4. Der Steckbrief wird vom Team angenommen.
5. Erstelle das Handy , die Relations und das Tagebuch deines Charakters. Die Vorlagen dazu findest du hier.
6. Gib Hier ein Postingpartnergesuch auf, wenn nötig.

Austausch | 
 

 Bar

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht

Ghost Rider

avatar

Founder

BeitragThema: Bar   Fr 29 Sep 2017, 19:17

xxx

________________


Für Fragen bitte im Supportbereich melden
oder einen Admin anschreiben!Keine PN an diesen Account senden!
Nach oben Nach unten

Serina Adams

avatar

Gefährliche Versuchung

Herkunft :
USA - North Carolina

Gesinnung :
Gut

Puppenspieler :
Loony ♥

Weiblich

BeitragThema: Re: Bar   So 01 Okt 2017, 13:57

cf: USA:: The West :: Nevada :: The Golde Phoenix :: Hotelflur


"Wir werden uns an einen Tisch oder eine Booth nahe des Bareingangs setzen. Beide mit dem Gesicht in Richtung Eingang, ein Platz zwischen uns. Mach schon.", wies der Jäger mich an, und ich ging langsam aus dem Aufzug. "Immer schön bestimmend. Ja.. ich vermisse das Jagen", murmelte ich leise vor mich hin und setzte mich dann an einen der ersten schwarzen Hochglanztische in der Bar, mit dem Gesicht zum Eingang. Der Kellner kam sofort auf mich zu und grinste. "Ah Miss Thompson", sagte er und ich lächelte leicht. "Was darf ich Ihnen bringen?" "Einen Rotwein bitte, mittlere Preisklasse und nicht zu trocken, eher halbtrocken Piedro" "Sehr Wohl Madam", sagte er dann und verschwand in Richtung Bar.
Natürlich kannte hier niemand meinen richtigen Namen, doch das kümmerte nicht, ich war hier bei Weitem nicht die einzige Person, die einen falschen Namen angab. Ehemänner die ihre Frauen zuhause gegen ein paar hübsche junge Stripperin hier eintauschten, Jugendliche die noch keine 21 waren und mit gefälschten Ausweis herkamen, Wesen wie ich und.. Jäger.
Es war seltsam für mich die Jäger als andere Klasse als michselbst einzustufen, denn früher war ich eine von Ihnen gewesen und ja verdammt ich vermisste es.
Mr. "Mach schon" neben mir war sicher auch mit gefälschtem Namen hier.

"Ich weiß nicht ob dir der Name Winchester was sagt..", begann ich und sprach für alle anderen zu mir selbst, das Handy ans Ohr haltend, doch ganz offensichtlich redete ich mit dem Typen knapp zwei Tische weiter. Doch die Tische standen hier so eng, dass er mich hören würde.
"Es ist nur ein paar Jahre her, da haben wir in Helena diese Horde von besessenen Vampiren erledigt. Ging unter den Jägern ziemlich rum also wirst du davon gehört haben."
Ich sah auf und ihn von der Seite an, dann sah ich wieder zum Eingang. "Ich weiß, du willst mich töten, zweifelst aber mit dir selbst. Ich brauch dich nicht um den Finger wickeln, ich lebe ohnehin nicht mehr wirklich lange." Ein tiefes Seufzen kam aus meinem Mund und ich spürte, wie mir abermals der Gedanke an Tante Pear und Tränen hochkamen. Dann kam Piedro mit meinem Wein. "Bitte meine Liebe, geht aufs Haus.", sagte er strahlend und wandte sich dann an Mr. Mach schon. Nachdem er gegangen war sah ich erneut zu meiner Linken und ihm ins Gesicht.
"Vergiss nur nicht, dass du eine aus deinen Reihen umbringst. Ich bin mehr Jäger als Nymphe." Und mit diesen Worten hob ich mein Glas, prostete ihm zu und nahm dann einen recht großzügigen Schluck von dem mehr als "mitteklasse" Wein.
Ja.. Alkohol half. Es half sowohl gegen die Schwäche, als auch gegen die immer stärker werdenden Schmerzen.
Die Schmerzen waren vor gut 3 Wochen aufgetreten. Sie hatten im Kopf angefangen und waren dann immer weiter Richtung Herz gewandert, wo sie eit einer Woche verblieben und immer stärker wurden. Der Riss des Bands würde ich vermuten. Tarek hatte ich ewig nicht gesehen oder gesprochen, also würde ich in schätzungsweise 1 bis 2 Wochen sterben. Adios al Mundo... hieß es dann.. Auf Wiedersehen zur Welt.

________________

Nach oben Nach unten

Daniel Kingsman

avatar

Jäger der Phänomene

Herkunft :
Surrey, England

Gesinnung :
Lawful Neutral

Puppenspieler :
Kritty

Männlich

BeitragThema: Re: Bar   Fr 13 Okt 2017, 16:41

cf: Nevada - The Golden Phoenix - Hotelflur




Daniel ignoriere den überfreundlichen und gut gelaunten Kellner, der seine Begleitung offenbar kannte, und ließ die Halbnymphe nicht aus den Augen.
Er scherte sich dabei nicht einmal darum, dass er sich nicht besonders unauffällig verhielt.
Ganz im Gegenteil zu der blonden jungen Frau selbst, offensichtlich, die so tat, als würde sie telefonieren. Wären sie beide in einer anderen Situation und hätten eine andere Beziehung zueinander, so würde Daniel darüber wahrscheinlich schmunzeln, so betrachtete er das nymphische Wesen jedoch düster.
Aus irgendeinem Grund störte es ihn, dass sie ganz offenbar Erfahrung in derlei Spielchen hatte und ein Level an Professionalität beweisen konnte.

Die Lippen aufeinander pressend holte er selbst sein Handy hervor und hielt es an sein Ohr, trotzdem den Blick nicht von der Blonden nehmend.

"Ich habe sowohl von den Winchestern als auch von der Sache in Helena gehört.", gab er grollend zurück. Er reckte leicht das Kinn. "Aber warum sollte ich dir glauben? Ich habe jämmerliche Reden und Behauptungen wie solche schon zu Dutzend gehört. Sie haben sich allesamt als Märchen herausgestellt."
Das war eine Lüge - vielleicht eine Handvoll Wesen hatten ihm inbrünstig ersucht zu erklären, dass sie anders waren als andere ihrer Gleichgesinnten. Ein Vampir, der keine Menschen töten wollte, eine Dämonin, die sich noch an ihr sterbliches Leben erinnern konnte...sie hatten alle gelogen, wie Daniel feststellen hatte müssen, als er in ihre Falle getappt war. Nur ein einziges Mal hatte er einer solchen Geschichte geglaubt - und er hatte den Werwolf trotzdem getötet.
Ruhig und abwägend betrachtete er die Nymphe, inzwischen beinahe interessiert, als hätte er vergessen sein Gesicht kalt und stoisch wirken zu lassen.

________________

Mensch (Jäger), 25 J.
Steckbrief


“There's nothing more dangerous than someone who wants to make the world a better place.”
(Banksy)
Nach oben Nach unten
 

Bar

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Winchester Family Business :: The Road so far :: U.S.A :: The West :: Nevada :: The Golden Phoenix-