The Winchester Family Business
Herzlich Willkommen in unserem Forum! Wir sind ein Supernatural RPG und falls wir dein Interesse geweckt haben und du mitmachen möchtest, dann ist hier eine kleine Erklärung dazu:

1. Registriere dich mit dem Vor- & Nachnamen deines Charas, den du spielen möchtest. (Sieh vorher hier nach ob der (Serien-)Charakter, der Name oder die gewünschte Avatarperson noch frei ist)
2. Fülle dein Profil aus.
3. Kopiere dir die Steckbriefvorlage, eröffne ein neues Thema, füge diese ein und fülle sie aus.
4. Der Steckbrief wird vom Team angenommen.
5. Erstelle das Handy , die Relations und das Tagebuch deines Charakters. Die Vorlagen dazu findest du hier.
6. Gib Hier ein Postingpartnergesuch auf, wenn nötig.
Wir sind ein SUPERNATURAL RPG Forum. Wir haben ein Rating, welches besagt, dass sich nur User ab 16 Jahren oder älter bei uns registrieren dürfen. Wir setzen nach 5x22 und zu Beginn von 6x01 (StaffelxEpisode) an. Allerdings mit einer kleinen Änderung: DEAN LEBTE KEIN JAHR BEI LISA UND BEN. Ihn zog es wieder auf die Jagd. Wir spielen frei weiter und gestatten es, alle Wesen aus der Serie spielen zu können. Ihr dürft auch bereits VERSTORBENE CHARAKTERE WIEDER ZURÜCKHOLEN. Natürlich sind neben ALLEN SERIENCHARAKTEREN auch ERFUNDENE CHARAKTERE erlaubt. Wir haben außerdem einen eigenen FSK 18 BEREICH und spielen nach dem Prinzip der ORTSTRENNUNG.

» Mystery Serie | Rating 16 +
MENÜ

Weather and Time

Ein Blick auf den Kalender verrät uns, dass es nun April 2010 ist. Der Frühling ist vollkommen erwacht und die Temperaturen liegen bei +15° und -3° Grad; je nach Gebiet.
In Europa bewegen sich die aktuellen Temperaturen um die +13° bis -4° Grad.

Der nächste Vollmond ist am: 28. April 2010
Aktuelle Betroffene, die sich bitte an Ketten legen oder ihrer Natur freien Lauf lassen sind:
Hailey Clarke, Elena Harris, Mac Farell, Clarke Griffin, Arthur Pendragon ...

» Inplay-Monat: April 2010
» Tage: Montag bis Sonntag
» Nächster Zeitsprung:
25. Februar 2018
» Unsere neuen Plots
America's Special Places #8
» Most Wanted
Krissy Chambers
Alex / Annie
Cole Trenton
Poseidon
Hera
Hermes
Metatron
Die Todsünden
Unterstützung für:
Team Luzifer // Team Jäger
» Wichtig
Aufnahmestopp für:
Die römischen Götter

 

 Claire Novak

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
posted byClaire Novak





CHARACTERISTICS FROM "CLAIRE NOVAK"









CHARAKTER APPEARANCE





NAME: Claire
NACHNAME: Novak
GEBURTSDATUM: 23. 05.1997
ALTER:  20

VORLIEBEN & ABNEIGUNGEN:
□ ihre Familie □ das Jagen □gutes Essen □Fälle auftreiben □das letzte Wort haben
□ gegen Castiel □ Bevormundung □ Fisch □jünger geschätzt zu werden, als sie ist □ College

STÄRKEN & SCHWÄCHEN:
□ starker Wille □ Kämpfernatur □ schlagfertig □zielstrebig □clever
□ manchmal etwas voreilig □ einzelgängerisch □ sehr direkt □sehr stur □lässt sich nur schlecht etwas sagen



COMPLEXION

CHARAKTERLICHES
Claire tritt als eine sehr willensstarke und durchsetzungsfähige Persönlichkeit auf. Sie versucht immer wieder, auf eigenen Beinen in der Welt zu stehen. Dabei ist es ihr sehr wichtig, unabhängig zu sein. Durch ihre Vergangenheit musste sie früh lernen, für sich alleine zu sorgen. Deswegen hat sie große Probleme damit, wenn Erwachsene versuchen, sie zu bevormunden oder ihr etwas sagen. In vielen Situationen wird daher deutlich, dass sie sich nicht gerne etwas sagen lässt, sondern viel lieber ihr eigenes Ding durchzieht. Häufig gerät sie dabei in Gefahr oder vertut sich in ihren Recherchen. Dass sie in solchen Fällen auf die Hilfe von Erwachsenen angewiesen ist, gefällt ihr gar nicht, weswegen sie ab und an einige Dinge verschweigt und für sich behält.
Claire kann sehr stur werden, wenn etwas nicht so läuft, wie es ihr passt. Dies passiert beispielsweise, als Jody ihr verbieten will, weiterhin alleine zu jagen. Auf solche Verbote reagiert Claire gerne mal mit triefendem Sarkasmus und fiesen Sprüchen. Durch diese Eigenschaften ist es manchmal sehr schwer, an sie heranzukommen.
In mancher Hinsicht ist Claire schon relativ reif für ihr Alter. Sie möchte bei Jody ausziehen, um alleine jagen zu gehen. Sie sorgt sich um das Wohl der Menschen, sodass sie die Jagd noch über die Schule stellt. Der Wunsch, helfen zu können, ist in Claire tief verankert. Ihre Vaterlose Kindheit hat sie stark geprägt, ebenso das Verschwinden ihrer Mutter und deren letztendlicher Tod. Die freundschaftliche Beziehung zu dem Engel Castiel hat ihr geholfen, die Verluste zu verarbeiten, ebenso ihre Zeit bei Jody.
Wenn es um ihre Familie geht, kennt Claire keine Gnade. Ihr wurden in der Vergangenheit einige Menschen genommen, unter anderem ihre Eltern. Seit sie bei Jody lebt, hat sie in dem Sheriff und Alex eine neue Familie gefunden. Eine neue Familie, um die sie kämpfen würde. Für die sie alles geben würde. Man kann sich zu jeder Zeit darauf verlassen, dass Claire zu einem steht. Das zeigt, dass Claire durchaus in der Lage ist, Gefühle zu zeigen und auch zuzulassen.
Hin und wieder trifft Claire Entscheidungen, die nicht immer nur auf Begeisterung stoßen. So beispielsweise die Tatsache, dass sie das College zugunsten der Jagd auf Eis gelegt hat. Eine andere Entscheidung brachte einen Werwolfbiss mit sich, der jedoch geheilt werden konnte.

AUSSEHEN
Claire ist eine hübsche, junge Frau, deren Aussehen sich im Laufe der Zeit relativ stark verändert. Ihre Haare haben einen schönen, blond-goldenen Ton, mit einigen dunkleren Strähnen. Sie fallen ihr lockig und lang bis hinunter zur Brust. Zu Beginn trägt sie meistens einen geflochtenen Side-Cut auf der linken Seite, manchmal aber auch auf der rechten Seite. Im späteren Verlauf verschwindet der Side-Cut jedoch. Claire trägt ihre Haare fast immer offen, nur ganz selten sieht man sie mit einem Pferdeschwanz oder mit Zöpfen.
Ihre Augen haben einen hellen blau-grün-Ton. Zu Beginn, als sie noch bei Randy lebte und häufig für ihn Geld beschaffen musste, schminkte sie sich ihre Augen sehr stark schwarz, sodass es in Richtung Smokey Eyes ging. Seit ihrer Zeit bei Jody ist sie in Sachen Augen etwas dezenter geworden.
In ihrem linken Ohr trägt Claire vier Ohrringe, zwei davon im Ohrläppchen, die anderen zwei am Ohrmuschelrand. Später legt sie diese jedoch auch ab.  
Claire kleidet sich sehr sportlich und cool. Häufig trägt sie Sportschuhe (wie z.B. Chucks). Zu den schlichten Jeans kombiniert sie oft ein T-Shirt oder Top mit einer karierten Bluse und ihrer schwarzen Lederjacke. Insgesamt ist Claires Style eher lässig-cool, als mädchenhaft.

AUFTRETEN
Genau wie ihr Aussehen, hat Claires Auftreten etwas von Lässigkeit und Coolness. Vor Menschen, denen sie nahesteht, gibt sie sich oft als unabhängig und unantastbar aus. Sie versucht mit mittelmäßigem Erfolg auf eigenen Beinen zu stehen und ihr Leben einigermaßen auf die Reihe zu bekommen. Gelingt ihr dies nicht, versucht sie umso stärker, sich zu beweisen. Sie möchte nicht mehr das kleine Mädchen sein, dass ihren Vater verloren hat, sondern durch taffes Auftreten und Alleingänge beweisen, dass sie durchaus in der Lage ist, es mit der richtigen Welt da draußen aufzunehmen. Familie ist ihr dennoch sehr wichtig und für diese würde sie alles tun.
 
 
TOP SECRET

Rassenspezifisches für Übernatürliche Rassen!

ÄUßERLICHES ALTER:   ----  SEELISCHES ALTER: ----
RASSE: Vampier, Etc.?
CLAN/ RUDEL: ?
GABE: Bitte seid realistisch, eine Gabe pro Charakter reicht!
DEFIZIT: Jede Gabe, bringt Schwächen mit sich, wo liegt deine?



MY FAMILIY


MUTTER: Novak | Amelia | unbekannt | Lehrerin |† Gestorben am †
VATER: Novak | Jimmy | unbekannt | Finanzberater |† Gestorben am †

 THE STORY


Schreibe hier bitte gut leserlich, einen Text über deine Vergangenheit nieder.
Claires Vergangenheit hat viele prägende Eindrücke bei ihr hinterlassen.
Sie wächst als Kind religiöser Eltern sehr behütet auf. Sowohl Amelia, als auch Jimmy sind überzeugte Christen. So wurde z.B. vor dem Essen immer ein Tischgebet gesprochen. Die Familie ist zufrieden mit ihrem Leben. Jimmy hat einen Job als Finanzberater, seine Frau Amelia ist Lehrerin an einer Grundschule.
An dem Tag, als Jimmy „ja“ zu dem Engel Castiel sagt, verändert sich jedoch alles. Jimmy wird von Castiel gebeten, seine Hülle zu werden. Er stimmt zu und Castiel fuhr in ihn hinein. Als Claire ihren Vater mit Castiel in sich anspricht, antwortet dieser, er sei nicht ihr Vater. Anschließend lässt er sie stehen und verschwindet für einige Zeit.
Claire versteht die Situation nicht. Sie verändert sich, wird abweisend und traurig. Um ihrer Mutter nicht noch mehr Kummer zu bereiten, verhält sie sich in deren Gegenwart wie ein ganz normales, elfjähriges Mädchen. Doch der Verlust ihres Vaters hat sie mehr getroffen, als sie zugeben will. Nach einiger Zeit verbessert sich ihr Zustand jedoch wieder und sie findet wieder mehr Spaß am Leben.
Als Jimmy nach über einem Jahr wieder vor der Tür steht, verbietet ihm Amelia jedoch, seine Tochter Claire zu sehen. Sie möchte nicht, dass das Mädchen sich falsche Hoffnungen macht. Sie hat die Geschichte, dass Jimmy von einem Engel besetzt wurde, nie geglaubt. Dennoch nimmt sie seinen Vorschlag, wieder ganz von vorne zu beginnen, da Castiel weg ist, zögerlich an. Ein gemeinsames Abendessen soll den Anfang machen. Claire darf dabei sein. Als sie ihren Vater sieht, ist sie überglücklich und nimmt ihn in den Arm. Jedoch fällt ihr zu Beginn des Essens auf, dass Jimmy, nicht wie früher, ein Tischgebet spricht.
Das Ehepaar ist überglücklich, jedoch nur für kurze Zeit. Schon wenig später steht ein von einem Dämon besessener Nachbar vor der Tür. Er möchte die Hülle Castiels töten. Allerdings hat er die Rechnung ohne Jimmy gemacht, der ihn schließlich bewusstlos schlägt. Claire hat alles mit angesehen und ist völlig verstört.  Jimmy möchte seine Familie beschützen und weist sie an, das Haus zu verlassen. In der Zwischenzeit kommt der Dämon wieder zu sich. Er nimmt Claire als Geisel und flüchtet mit ihr. Gemeinsam mit den Winchesters verfolgt das Ehepaar Novak die beiden. Doch der Dämon ist nicht länger in dem Nachbarn. Jimmy erkennt, dass seine Familie nur in Gefahr schwebt, wenn er weiter bei ihnen bleibt. Er verschwindet und lässt Claire in Obhut ihrer Mutter, unwissentlich, dass der Dämon nun in ihr steckt. Sie schlägt Claire und nimmt Jimmy erneut gefangen. Es droht zu eskalieren. Castiel greift in das Geschehen ein, nachdem er in Claire hineingefahren ist. Mit Claire als Hülle rettet er Jimmy das Beben. Dieser fleht den Engel an, Claire frei zu lassen und stattdessen ihn wieder zu besetzen. Castiel willigt ein, übernimmt erneut Jimmys Körper und verschwindet.  
Claire und ihre Mutter fahren nach Hause. Amelia ist zutiefst erschüttert, da sie Castiels Kräfte nun mit eigenen Augen gesehen hat.
Sie fasst den Entschluss, Jimmy zu suchen. Dafür lässt sie Claire bei ihrer Großmutter zurück. Das findet Claire überhaupt nicht gut. Dennoch hilft sie ihrer Großmutter so gut sie kann im Haushalt und bei der Gartenarbeit. Jeden Monat bekommen sie eine Postkarte von Amelia, worin sie beschreibt, wo sie ist und wie die Suche vorangeht. Sie hofft, dass sie Jimmy bald findet und sie zusammen nach Hause zurück kommen können.


ROLEPLAY SAMPLE


Bitte schreibe eine Schreibprobe,min. 900 Zeichen (an die Posting Regeln halten)
Claire hatte Angst. Panische Angst. Ihr schlug das Herz bis zum Hals. Sie konnte nicht glauben, was sie da gerade gesehen hatte. Das konnte nicht sein. Ihr Vater war nicht so. Er war immer ein ausgeglichener Mensch. Hat sich immer für andere eingesetzt. Und doch hatte sie mit ihren eigenen Augen gesehen, dass er gerade einen Menschen bewusstlos geschlagen hatte. Einfach so, ohne Grund. Verzweifelt blickte sie zu ihrer Mutter, die genauso schockiert hinter ihr stand und mit großen Augen auf das Geschehen blickte. Als Jimmy sich umdrehte und auf die zwei zukam, wichen die beiden panisch ein Stück zurück. Mit erhobenen Händen trat er auf sie zu.
„Ich tue euch nichts, das wisst ihr doch. Amelia, bitte. Das war kein Mensch, das war ein Dämon.“
„Ein Dämon?“
Die Stimme von Claires Mutter klang ungläubig. Sie selber hatte keine Ahnung was ein Dämon war. Das einzige, was sie wusste war: Das klang überhaupt nicht gut.
„Ja, Amelia. Ein Dämon. Seit ich Castiel als Hülle diene, sind die Dämonen hinter mir her. Die Hülle eines Engels ist unglaublich kostbar und wertvoll. Jeder Dämon, der ein wenig Verstand hat, versucht die Hüllen von Engeln zu töten, sonst kann es passieren, dass die Engel sie töten. Jetzt, da Castiel nicht mehr hier ist, bin ich in Gefahr. Deshalb müssen wir hier so schnell wie möglich verschwinden.“
Amelia wusste nicht, ob es den Worten ihres Mannes oder der Angst geschuldet war, aber sie nickte zögernd. Jimmy hatte sie noch nie belogen, wieso sollte er es jetzt tun. Auch wenn es noch so abwegig klang, sie vertraute darauf, dass er nur das Beste für sie und Claire wollte.
Jimmy nahm sie an der Hand und führte sie an dem vermeintlichen Dämon vorbei, in Richtung Haustür. Claire folgte ihnen dicht auf den Fersen. Sie würde auf gar keinen Fall alleine mit diesem Mensch in diesem Haus bleiben. Davon einmal abgesehen, dass ihre Eltern ihr das gar nicht erlauben würden.
Sie war gerade in den Flur gelangt, als sie spürte, wie sich eine große Pranke um ihren Oberarm schloss. Gleichzeitig wurde sie zurückgerissen, sodass sie Schwierigkeiten hatte, nicht hinzufallen. Vor Schreck löste sich ein spitzer Schrei aus ihrer Kehle.
Mit vor Angst weit aufgerissenen Augen drehte sie sich um und starrte direkt in die kohleschwarzen Augen ihres Nachbarn. Instinktiv fühlte Claire, dass dies keine menschlichen Augen waren. Mit aller Kraft versuchte sie, sich aus dem eisernen Griff zu befreien, doch die Hand lag wie ein Schraubstock um ihren Oberarm.
Der Mann lachte dröhnend und griff mit der anderen Hand nach ihrem Hals.  Claire merkte, wie er sie festhielt, ihr jedoch nicht die Luft abschnürte. Sie konnte normal weiteratmen. Ihre Eltern hatten das Spektakel schon lange gemerkt, doch sie waren machtlos. Voller Angst um Claire standen Jimmy und Amelia in der Tür. Jimmy wollte gerade den Mund aufmachen, als der Dämon ihm zuvor kam. Er sprach mit einer dunklen, harten Stimme.
„Wenn du sie lebend willst, musst du alleine kommen. Der Schrottplatz mit der alten Fabrik am anderen Ende der Stadt. Du hast 20 Minuten“.
 
Tob e continued
Claire spürte, wie ihr übel wurde. Sie blinzelte einige Male, dann realisierte sie, dass sich ihre Umgebung in den letzten Sekunden radikal verändert hatte. Anstelle des blauen Sofas vor der cremefarbenden Wand, blickte sie nun in einen weiten, dunklen Raum. Überall hingen Spinnenweben und der Staub lag zentimeterhoch auf dem Boden und den alten Schränken. Hier und da hingen Eisenketten von der Decke hinunter und am Ende des Raumes konnte Claire schwach eine Tür erkennen. Sie hatte keine Ahnung, wo sie war. Der Mann hinter ihr hielt sie immer noch mit unerbitterlichem Griff fest. Jetzt hieß es warten.
Keine 17 Minuten später öffnete sich quietschend die Tür zu dem Raum, in dem Claire mit dem Dämon stand. Claire war erleichtert, als sie ihren Vater Jimmy erkannte. Er war tatsächlich gekommen, um sie zu retten. Doch was war das? Hinter Jimmy traten drei weitere Menschen durch die Tür. Augenblicklich verstärkte sich der Griff um ihren Arm.
„Ich sagte, du sollst alleine kommem!“ schrie der Mann los.
Jimmy zuckte mit den Schultern. Hinter ihm konnte Claire ihre Mutter erkennen und zwei weitere Männer. Einer schien kurze, blonde Haare zu haben, der andere trug seine braunen Haare etwas länger. In ihren Händen schwangen sie eine Art Schwerter. Jetzt zog der größere eine Flasche aus seiner Tasche und begann etwas zu murmeln:
„Exorcizamus te, omnis immundus spiritus, omnis satanica potestas, omnis incursio infernalis adversarii,omnis legio, omnis congregatio et secta diabolica.
Ergo, draco maledicte ecclesiam tuam. Secura tibi facias libertate servire, te rogamus, audi nos.”

Claire fühlte, wie der Mann hinter ihr sich bei jedem Wort, das den Mund des Dunkelhaarigen verließ, krümmte. Bei den letzten Worten schrie er auf und eine dunkle Rauchwolke stieg aus seinem Rachen heraus. Dieser kringelte sich in der Luft zusammen, als hätte er Schmerzen, ehe er durch einen der uralten Lüftungsschächte verschwand. Nur einen Augenblick später brach der Mann hinter Claire mit einem lauten Röcheln zusammen. Sein Körper kam mit einem dumpfen Geräusch auf dem Boden auf, wo er liegenblieb. Jimmy und Amelia nutzen die Gunst der Stunde und rannten auf ihre Tochter zu. Sie nahmen Claire in den Arm und waren überglücklich. Die Ängste, die sie hatten ausstehen müssen, waren nicht zu beschreiben. Sie bemerkten gar nicht, dass sich die beiden Männer im Hintergrund still und heimlich aus dem Staub machten. Sie wussten, dass sie vorerst nicht mehr gebraucht wurden.

WE COME TO THE END

Avatarperson: Kathryn Love Newton
Darf dein Set/Steckbrief/Charakter bei verlassen,weitergegeben werden? { } {NEIN}
Hast du die Regeln gelesen? {JA} { } Passwort: editiert von Tadzio
Wie hast du zu uns gefunden? über Supernatural fanfiction
Wie dürfen wir dich nennen? Claire
2.Charakter: keiner
So 11 Feb 2018, 19:53 //
avatar
Herkunft : Sioux Falls, Süddakota

Gesinnung : Gut

Weiblich

posted byRuby
Bitte ein volles Geburtstag ausdenken wenn nicht bekannt. Und bei Stärken / Schwächen sowie Vorlieben / Abneigungen jeweils 5 bitte. Ansonsten wirklich gut. Oh und bei Avatarperson noch den Namen der Schauspielerin hinzufügen danach gibt's mein WoB Smile

________________

Fr 16 Feb 2018, 17:08 //
avatar
Herkunft : überall

Gesinnung : Früher böse nun aber gut

Puppenspieler : Jaci

Weiblich

posted byRuby
 

Welcome on Board
Herzlich Willkommen im 
"Lucifer Rising"!
----------------------------
Ruby.

________________

So 18 Feb 2018, 07:56 //
avatar
Herkunft : überall

Gesinnung : Früher böse nun aber gut

Puppenspieler : Jaci

Weiblich

posted byAphrodite
Hey! Smile
Ich habe nur ein paar Dinge für die äußere Form: Bitte noch die kleinen Bildchen neben den Überschriften entweder rauslöschen oder hinzufügen, damit da nicht so leere Kästchen auftauchen. Und bei deinem Roleplay Sample ist ein Absatz in einer anderen Schriftart, das also bitte vereinheitlichen.

Das bitte ausbessern dann bekommst du mein WoB Smile

________________


Ἀφροδίτη
~  love, beauty & desire ~

Gestern um 14:25 //
avatar
Herkunft : Olymp

Gesinnung : Neutral

Puppenspieler : Lil

Weiblich

posted byClaire Novak
CHARACTERISTICS FROM "NAME"








CHARAKTER APPEARANCE





NAME: Claire
NACHNAME: Novak
GEBURTSDATUM: 23. 05.1997
ALTER:  20

VORLIEBEN & ABNEIGUNGEN:
□ ihre Familie □ das Jagen □gutes Essen □Fälle auftreiben □das letzte Wort haben
□ gegen Castiel □ Bevormundung □ Fisch □jünger geschätzt zu werden, als sie ist □ College

STÄRKEN & SCHWÄCHEN:
□ starker Wille □ Kämpfernatur □ schlagfertig □zielstrebig □clever
□ manchmal etwas voreilig □ einzelgängerisch □ sehr direkt □sehr stur □lässt sich nur schlecht etwas sagen

COMPLEXION

CHARAKTERLICHES
Claire tritt als eine sehr willensstarke und durchsetzungsfähige Persönlichkeit auf. Sie versucht immer wieder, auf eigenen Beinen in der Welt zu stehen. Dabei ist es ihr sehr wichtig, unabhängig zu sein. Durch ihre Vergangenheit musste sie früh lernen, für sich alleine zu sorgen. Deswegen hat sie große Probleme damit, wenn Erwachsene versuchen, sie zu bevormunden oder ihr etwas sagen. In vielen Situationen wird daher deutlich, dass sie sich nicht gerne etwas sagen lässt, sondern viel lieber ihr eigenes Ding durchzieht. Häufig gerät sie dabei in Gefahr oder vertut sich in ihren Recherchen. Dass sie in solchen Fällen auf die Hilfe von Erwachsenen angewiesen ist, gefällt ihr gar nicht, weswegen sie ab und an einige Dinge verschweigt und für sich behält.
Claire kann sehr stur werden, wenn etwas nicht so läuft, wie es ihr passt. Dies passiert beispielsweise, als Jody ihr verbieten will, weiterhin alleine zu jagen. Auf solche Verbote reagiert Claire gerne mal mit triefendem Sarkasmus und fiesen Sprüchen. Durch diese Eigenschaften ist es manchmal sehr schwer, an sie heranzukommen.
In mancher Hinsicht ist Claire schon relativ reif für ihr Alter. Sie möchte bei Jody ausziehen, um alleine jagen zu gehen. Sie sorgt sich um das Wohl der Menschen, sodass sie die Jagd noch über die Schule stellt. Der Wunsch, helfen zu können, ist in Claire tief verankert. Ihre Vaterlose Kindheit hat sie stark geprägt, ebenso das Verschwinden ihrer Mutter und deren letztendlicher Tod. Die freundschaftliche Beziehung zu dem Engel Castiel hat ihr geholfen, die Verluste zu verarbeiten, ebenso ihre Zeit bei Jody.
Wenn es um ihre Familie geht, kennt Claire keine Gnade. Ihr wurden in der Vergangenheit einige Menschen genommen, unter anderem ihre Eltern. Seit sie bei Jody lebt, hat sie in dem Sheriff und Alex eine neue Familie gefunden. Eine neue Familie, um die sie kämpfen würde. Für die sie alles geben würde. Man kann sich zu jeder Zeit darauf verlassen, dass Claire zu einem steht. Das zeigt, dass Claire durchaus in der Lage ist, Gefühle zu zeigen und auch zuzulassen.
Hin und wieder trifft Claire Entscheidungen, die nicht immer nur auf Begeisterung stoßen. So beispielsweise die Tatsache, dass sie das College zugunsten der Jagd auf Eis gelegt hat. Eine andere Entscheidung brachte einen Werwolfbiss mit sich, der jedoch geheilt werden konnte.

AUSSEHEN
Claire ist eine hübsche, junge Frau, deren Aussehen sich im Laufe der Zeit relativ stark verändert. Ihre Haare haben einen schönen, blond-goldenen Ton, mit einigen dunkleren Strähnen. Sie fallen ihr lockig und lang bis hinunter zur Brust. Zu Beginn trägt sie meistens einen geflochtenen Side-Cut auf der linken Seite, manchmal aber auch auf der rechten Seite. Im späteren Verlauf verschwindet der Side-Cut jedoch. Claire trägt ihre Haare fast immer offen, nur ganz selten sieht man sie mit einem Pferdeschwanz oder mit Zöpfen.
Ihre Augen haben einen hellen blau-grün-Ton. Zu Beginn, als sie noch bei Randy lebte und häufig für ihn Geld beschaffen musste, schminkte sie sich ihre Augen sehr stark schwarz, sodass es in Richtung Smokey Eyes ging. Seit ihrer Zeit bei Jody ist sie in Sachen Augen etwas dezenter geworden.
In ihrem linken Ohr trägt Claire vier Ohrringe, zwei davon im Ohrläppchen, die anderen zwei am Ohrmuschelrand. Später legt sie diese jedoch auch ab.  
Claire kleidet sich sehr sportlich und cool. Häufig trägt sie Sportschuhe (wie z.B. Chucks). Zu den schlichten Jeans kombiniert sie oft ein T-Shirt oder Top mit einer karierten Bluse und ihrer schwarzen Lederjacke. Insgesamt ist Claires Style eher lässig-cool, als mädchenhaft.

AUFTRETEN
Genau wie ihr Aussehen, hat Claires Auftreten etwas von Lässigkeit und Coolness. Vor Menschen, denen sie nahesteht, gibt sie sich oft als unabhängig und unantastbar aus. Sie versucht mit mittelmäßigem Erfolg auf eigenen Beinen zu stehen und ihr Leben einigermaßen auf die Reihe zu bekommen. Gelingt ihr dies nicht, versucht sie umso stärker, sich zu beweisen. Sie möchte nicht mehr das kleine Mädchen sein, dass ihren Vater verloren hat, sondern durch taffes Auftreten und Alleingänge beweisen, dass sie durchaus in der Lage ist, es mit der richtigen Welt da draußen aufzunehmen. Familie ist ihr dennoch sehr wichtig und für diese würde sie alles tun.
 
 
TOP SECRET

Rassenspezifisches für Übernatürliche Rassen!

ÄUßERLICHES ALTER:   ----  SEELISCHES ALTER: ----
RASSE: Vampier, Etc.?
CLAN/ RUDEL: ?
GABE: Bitte seid realistisch, eine Gabe pro Charakter reicht!
DEFIZIT: Jede Gabe, bringt Schwächen mit sich, wo liegt deine?


MY FAMILIY


MUTTER: Novak | Amelia | unbekannt | Lehrerin |† Gestorben am †
VATER: Novak | Jimmy | unbekannt | Finanzberater |† Gestorben am †



 THE STORY


Schreibe hier bitte gut leserlich, einen Text über deine Vergangenheit nieder.
(min.1000 Zeichen!)
 Claires Vergangenheit hat viele prägende Eindrücke bei ihr hinterlassen.
Sie wächst als Kind religiöser Eltern sehr behütet auf. Sowohl Amelia, als auch Jimmy sind überzeugte Christen. So wurde z.B. vor dem Essen immer ein Tischgebet gesprochen. Die Familie ist zufrieden mit ihrem Leben. Jimmy hat einen Job als Finanzberater, seine Frau Amelia ist Lehrerin an einer Grundschule.
An dem Tag, als Jimmy „ja“ zu dem Engel Castiel sagt, verändert sich jedoch alles. Jimmy wird von Castiel gebeten, seine Hülle zu werden. Er stimmt zu und Castiel fuhr in ihn hinein. Als Claire ihren Vater mit Castiel in sich anspricht, antwortet dieser, er sei nicht ihr Vater. Anschließend lässt er sie stehen und verschwindet für einige Zeit.
Claire versteht die Situation nicht. Sie verändert sich, wird abweisend und traurig. Um ihrer Mutter nicht noch mehr Kummer zu bereiten, verhält sie sich in deren Gegenwart wie ein ganz normales, elfjähriges Mädchen. Doch der Verlust ihres Vaters hat sie mehr getroffen, als sie zugeben will. Nach einiger Zeit verbessert sich ihr Zustand jedoch wieder und sie findet wieder mehr Spaß am Leben.
Als Jimmy nach über einem Jahr wieder vor der Tür steht, verbietet ihm Amelia jedoch, seine Tochter Claire zu sehen. Sie möchte nicht, dass das Mädchen sich falsche Hoffnungen macht. Sie hat die Geschichte, dass Jimmy von einem Engel besetzt wurde, nie geglaubt. Dennoch nimmt sie seinen Vorschlag, wieder ganz von vorne zu beginnen, da Castiel weg ist, zögerlich an. Ein gemeinsames Abendessen soll den Anfang machen. Claire darf dabei sein. Als sie ihren Vater sieht, ist sie überglücklich und nimmt ihn in den Arm. Jedoch fällt ihr zu Beginn des Essens auf, dass Jimmy, nicht wie früher, ein Tischgebet spricht.
Das Ehepaar ist überglücklich, jedoch nur für kurze Zeit. Schon wenig später steht ein von einem Dämon besessener Nachbar vor der Tür. Er möchte die Hülle Castiels töten. Allerdings hat er die Rechnung ohne Jimmy gemacht, der ihn schließlich bewusstlos schlägt. Claire hat alles mit angesehen und ist völlig verstört.  Jimmy möchte seine Familie beschützen und weist sie an, das Haus zu verlassen. In der Zwischenzeit kommt der Dämon wieder zu sich. Er nimmt Claire als Geisel und flüchtet mit ihr. Gemeinsam mit den Winchesters verfolgt das Ehepaar Novak die beiden. Doch der Dämon ist nicht länger in dem Nachbarn. Jimmy erkennt, dass seine Familie nur in Gefahr schwebt, wenn er weiter bei ihnen bleibt. Er verschwindet und lässt Claire in Obhut ihrer Mutter, unwissentlich, dass der Dämon nun in ihr steckt. Sie schlägt Claire und nimmt Jimmy erneut gefangen. Es droht zu eskalieren. Castiel greift in das Geschehen ein, nachdem er in Claire hineingefahren ist. Mit Claire als Hülle rettet er Jimmy das Beben. Dieser fleht den Engel an, Claire frei zu lassen und stattdessen ihn wieder zu besetzen. Castiel willigt ein, übernimmt erneut Jimmys Körper und verschwindet.  
Claire und ihre Mutter fahren nach Hause. Amelia ist zutiefst erschüttert, da sie Castiels Kräfte nun mit eigenen Augen gesehen hat.
Sie fasst den Entschluss, Jimmy zu suchen. Dafür lässt sie Claire bei ihrer Großmutter zurück. Das findet Claire überhaupt nicht gut. Dennoch hilft sie ihrer Großmutter so gut sie kann im Haushalt und bei der Gartenarbeit. Jeden Monat bekommen sie eine Postkarte von Amelia, worin sie beschreibt, wo sie ist und wie die Suche vorangeht. Sie hofft, dass sie Jimmy bald findet und sie zusammen nach Hause zurück kommen können.




ROLEPLAY SAMPLE


Bitte schreibe eine Schreibprobe,min. 900 Zeichen (an die Posting Regeln halten)
 Claire hatte Angst. Panische Angst. Ihr schlug das Herz bis zum Hals. Sie konnte nicht glauben, was sie da gerade gesehen hatte. Das konnte nicht sein. Ihr Vater war nicht so. Er war immer ein ausgeglichener Mensch. Hat sich immer für andere eingesetzt. Und doch hatte sie mit ihren eigenen Augen gesehen, dass er gerade einen Menschen bewusstlos geschlagen hatte. Einfach so, ohne Grund. Verzweifelt blickte sie zu ihrer Mutter, die genauso schockiert hinter ihr stand und mit großen Augen auf das Geschehen blickte. Als Jimmy sich umdrehte und auf die zwei zukam, wichen die beiden panisch ein Stück zurück. Mit erhobenen Händen trat er auf sie zu.
„Ich tue euch nichts, das wisst ihr doch. Amelia, bitte. Das war kein Mensch, das war ein Dämon.“
„Ein Dämon?“
Die Stimme von Claires Mutter klang ungläubig. Sie selber hatte keine Ahnung was ein Dämon war. Das einzige, was sie wusste war: Das klang überhaupt nicht gut.
„Ja, Amelia. Ein Dämon. Seit ich Castiel als Hülle diene, sind die Dämonen hinter mir her. Die Hülle eines Engels ist unglaublich kostbar und wertvoll. Jeder Dämon, der ein wenig Verstand hat, versucht die Hüllen von Engeln zu töten, sonst kann es passieren, dass die Engel sie töten. Jetzt, da Castiel nicht mehr hier ist, bin ich in Gefahr. Deshalb müssen wir hier so schnell wie möglich verschwinden.“
Amelia wusste nicht, ob es den Worten ihres Mannes oder der Angst geschuldet war, aber sie nickte zögernd. Jimmy hatte sie noch nie belogen, wieso sollte er es jetzt tun. Auch wenn es noch so abwegig klang, sie vertraute darauf, dass er nur das Beste für sie und Claire wollte.
Jimmy nahm sie an der Hand und führte sie an dem vermeintlichen Dämon vorbei, in Richtung Haustür. Claire folgte ihnen dicht auf den Fersen. Sie würde auf gar keinen Fall alleine mit diesem Mensch in diesem Haus bleiben. Davon einmal abgesehen, dass ihre Eltern ihr das gar nicht erlauben würden.
Sie war gerade in den Flur gelangt, als sie spürte, wie sich eine große Pranke um ihren Oberarm schloss. Gleichzeitig wurde sie zurückgerissen, sodass sie Schwierigkeiten hatte, nicht hinzufallen. Vor Schreck löste sich ein spitzer Schrei aus ihrer Kehle.
Mit vor Angst weit aufgerissenen Augen drehte sie sich um und starrte direkt in die kohleschwarzen Augen ihres Nachbarn. Instinktiv fühlte Claire, dass dies keine menschlichen Augen waren. Mit aller Kraft versuchte sie, sich aus dem eisernen Griff zu befreien, doch die Hand lag wie ein Schraubstock um ihren Oberarm.
Der Mann lachte dröhnend und griff mit der anderen Hand nach ihrem Hals.  Claire merkte, wie er sie festhielt, ihr jedoch nicht die Luft abschnürte. Sie konnte normal weiteratmen. Ihre Eltern hatten das Spektakel schon lange gemerkt, doch sie waren machtlos. Voller Angst um Claire standen Jimmy und Amelia in der Tür. Jimmy wollte gerade den Mund aufmachen, als der Dämon ihm zuvor kam. Er sprach mit einer dunklen, harten Stimme.
„Wenn du sie lebend willst, musst du alleine kommen. Der Schrottplatz mit der alten Fabrik am anderen Ende der Stadt. Du hast 20 Minuten“.
 
Tob e continued
Claire spürte, wie ihr übel wurde. Sie blinzelte einige Male, dann realisierte sie, dass sich ihre Umgebung in den letzten Sekunden radikal verändert hatte. Anstelle des blauen Sofas vor der cremefarbenden Wand, blickte sie nun in einen weiten, dunklen Raum. Überall hingen Spinnenweben und der Staub lag zentimeterhoch auf dem Boden und den alten Schränken. Hier und da hingen Eisenketten von der Decke hinunter und am Ende des Raumes konnte Claire schwach eine Tür erkennen. Sie hatte keine Ahnung, wo sie war. Der Mann hinter ihr hielt sie immer noch mit unerbitterlichem Griff fest. Jetzt hieß es warten.
Keine 17 Minuten später öffnete sich quietschend die Tür zu dem Raum, in dem Claire mit dem Dämon stand. Claire war erleichtert, als sie ihren Vater Jimmy erkannte. Er war tatsächlich gekommen, um sie zu retten. Doch was war das? Hinter Jimmy traten drei weitere Menschen durch die Tür. Augenblicklich verstärkte sich der Griff um ihren Arm.
„Ich sagte, du sollst alleine kommem!“ schrie der Mann los.
Jimmy zuckte mit den Schultern. Hinter ihm konnte Claire ihre Mutter erkennen und zwei weitere Männer. Einer schien kurze, blonde Haare zu haben, der andere trug seine braunen Haare etwas länger. In ihren Händen schwangen sie eine Art Schwerter. Jetzt zog der größere eine Flasche aus seiner Tasche und begann etwas zu murmeln:

„Exorcizamus te, omnis immundus spiritus, omnis satanica potestas, omnis incursio infernalis adversarii,omnis legio, omnis congregatio et secta diabolica.
Ergo, draco maledicte ecclesiam tuam. Secura tibi facias libertate servire, te rogamus, audi nos.”

Claire fühlte, wie der Mann hinter ihr sich bei jedem Wort, das den Mund des Dunkelhaarigen verließ, krümmte. Bei den letzten Worten schrie er auf und eine dunkle Rauchwolke stieg aus seinem Rachen heraus. Dieser kringelte sich in der Luft zusammen, als hätte er Schmerzen, ehe er durch einen der uralten Lüftungsschächte verschwand. Nur einen Augenblick später brach der Mann hinter Claire mit einem lauten Röcheln zusammen. Sein Körper kam mit einem dumpfen Geräusch auf dem Boden auf, wo er liegenblieb. Jimmy und Amelia nutzen die Gunst der Stunde und rannten auf ihre Tochter zu. Sie nahmen Claire in den Arm und waren überglücklich. Die Ängste, die sie hatten ausstehen müssen, waren nicht zu beschreiben. Sie bemerkten gar nicht, dass sich die beiden Männer im Hintergrund still und heimlich aus dem Staub machten. Sie wussten, dass sie vorerst nicht mehr gebraucht wurden.

WE COME TO THE END

Avatarperson: Kathryn Love Newton
Darf dein Set/Steckbrief/Charakter bei verlassen,weitergegeben werden? { } {NEIN}
Hast du die Regeln gelesen? {JA} { } Passwort: Supernatural4ever
Wie hast du zu uns gefunden? über Supernatural fanfiction
Wie dürfen wir dich nennen? Claire
2.Charakter: keiner
Gestern um 18:01 //
avatar
Herkunft : Sioux Falls, Süddakota

Gesinnung : Gut

Weiblich

//
 
Claire Novak
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Winchester Family Business :: Charakter Area :: The Application :: Finished Application-
Gehe zu: