Herzlich willkommen im The Winchester Family Business. Wir sind ein SUPERNATURAL RPG Forum mit Fantasy Einfluss und haben ein Rating, welches besagt, dass sich nur User ab 16 Jahren oder älter bei uns registrieren dürfen. Wir gestatten es, alle Wesen aus der Serie sowie einige andere die wir in das SPN Universum eingeführt haben, spielen zu können. Ihr dürft auch bereits VERSTORBENE CHARAKTERE WIEDER ZURÜCKHOLEN. Natürlich sind neben ALLEN SERIENCHARAKTEREN auch ERFUNDENE CHARAKTERE erwünscht. Wir haben außerdem einen eigenen FSK 18 BEREICH und spielen nach dem Prinzip der ORTSTRENNUNG.

» Mystery Serie | Rating 16+
MENÜ

Weather and Time

Ein Blick auf den Kalender verrät uns, dass es nun Juli 2010 ist. Der Frühling ist vollkommen erwacht und die Temperaturen liegen bei +15° und -3° Grad; je nach Gebiet.
In Europa bewegen sich die aktuellen Temperaturen um die +25° bis 20° Grad.

Der nächste Vollmond ist am: 26. Juli 2010
Aktuelle Betroffene, die sich bitte an Ketten legen oder ihrer Natur freien Lauf lassen sind:
Hailey Clarke, Elena Harris, Mac Farell, Clarke Griffin, Arthur Pendragon, Ivar Hævn ...

» Inplay-Monat: Juli 2010
» Tage: Montag bis Sonntag
» Nächster Zeitsprung:
28. Oktober 2018

 

 Main Stage

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
posted by Ghost Rider
xxx

________________


Für Fragen bitte im Supportbereich melden
oder einen Admin anschreiben! Keine PN an diesen Account senden!
Mo 19 Dez 2016, 20:19 //
avatar
Founder

Benutzerprofil anzeigen
posted by Serina Adams
Zeitsprung: März 10

Meine Glieder schmerzten und doch spürte ich den Druck auf meiner Schulter. "Na los Snow", hauchte die dreckige Stimme und der Druck auf meiner Schulter verstärkte sich. Das Schwarze Samt des Kätzchenkostüms schmiegte sich haucheng an meinen Körper, doch ich sah alles andere als gesund aus. Ich war leer, leer und kraftlos.
Dass Tarek mir einen Teil der Stärkung gegeben hatte war inzwischen 3 Monate her und das letzte richtige Mal... puh.. viel zu lange.
Ich spürte, wie meine Lebensenergie allmählich meinen Körper verließ. Ich spürte, wie mein Lebenswille, starb.
"Nein.", sagte ich schwach hinter dem Vorhang, denn ich wusste, dass ich sobald ich da draussen war, tanzen müsste. Und um gottes Willen ich hatte keine Kraft!
"Tötet mich doch einfach ihr schleimigen Kakalaken.", entgegnete ich matt und sah den großen Kerl hinter mir an. Dass Tarek kommen würde... pah. Diese Hoffnung hatte ich schon lange aufgegeben. Ebenso wie die Hoffnung, dass IRGENDWER kommen würde. Hier gehörten wir hin. Wir Nymphen. Immerhin waren wir nichts als Abschaum. Und damit wurde ich vor die Meute geworfen. Ein Schubs udn ich war auf der andeen Seite des Vorhangs.

________________


Goose:
 
Di 16 Mai 2017, 17:46 //
avatar
Gefährliche Versuchung

Herkunft : USA - North Carolina

Gesinnung : Gut

Puppenspieler : Luna ♥

Weiblich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Storyteller

Keram Garner ; Mensch/ Nymphen-Jäger/ Club-Besitzer ; 39 Jahre

gespielt von Kritty




Max Archer ; Mensch/Nymphen-Jäger/Club-Mitarbeiter , 32 Jahre

gespielt von Kritty

***


Keram blickte mit einem kleinen, teuflischem Lächeln zu Archer und der Nypmhe, seitlich hinter dem Vorhang stehend.
Amüsiert schüttelte er den Kopf. Jämmerlich.

Serina war wie erwartet stetig schwächer geworden, und doch hatte sie ihm bisher gute Dienste geleistet. Geld war geflossen, mehr als je zuvor. Snow hatte das getan, wozu sie geboren worden war.

"Boss?", erklang Archer ebenfalls amüsierte, aber dennoch fragende Stimme. Beinahe rollte Keram mit den Augen. Wie so viele hier war der jüngere Mann eine Marionette, wenn auch eine höchst effiziente. Befehle befolgen, auf Knopfdruck handgreiflich werden - mehr konnten seine Männer meist nicht. Nur wenige schienen eine Unze Intelligenz zu besitzen. Und Max Archer gehörte wenigstens zu denjenigen, die bei der Nymphenjagd eine Tendenz zu strategischem Denken bewiesen.
"Tötet mich doch einfach ihr schleimigen Kakerlaken."


Kerams Lächeln wurde ein Grinsen, und er nickte Archer kaum merklich zu, tat nun aber ebenfalls ein paar Schritte in die Mitte der Bühne.

"Snow, tu dir und uns den Gefallen und...lass es bleiben. Lass es bleiben, Liebstes."
Das letzte Wort war gespielt zärtlich, schmierig und genauso, wie es Keram wollte und meinte. Er drängte Archer beiseite und stand nun selbst hinter der Nymphe. Er hob beide Arme und legte seine Hände auf Serinas Hüften.
"Es ist aussichtslos. Du wirst tanzen. Für mich. Auf immer und ewig.", fügte er hinzu, und ignorierte, dass Archer Funkgerät sich leise meldete. Dieser entfernte sich ein paar Schritte von ihnen, hielt das Gerät an's Ohr und wandte sich schließlich zu Keram.
Er warf dem jüngeren Mann einen wütenden Blick zu, wissend, was nun kommen würde.

"Sir, wir wurden kompromittiert. Drei Jäger. Ein FBI-Agent. Vorgehen?", presste Archer kurz angebunden hervor.

Kram blickte Archer düster an, sein Griff an Serinas Hüfte wurde stärker, zornig schnitten seine Fingernägel in das Kostüm.
Mi 17 Mai 2017, 16:14 //
avatar

Herkunft : Das Forum

Gesinnung : -

Weiblich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Serina Adams
"Snow, tu dir und uns den Gefallen und...lass es bleiben. Lass es bleiben, Liebstes. Es ist aussichtslos. Du wirst tanzen. Für mich. Auf immer und ewig", sagte Keram, der aufeinmal hinter mir stand. Die Männer applaudierten und ich schluckte.
Langsam bewegte ich meine Hüften zur Musik und verkniff mir die Tränen. Jedes mal aufs Neue... ich hasste es.

"Sir, wir wurden kompromittiert. Drei Jäger. Ein FBI-Agent. Vorgehen?", hörte ich Archers Stimme im Hintergrund und wurde aufmerksam. Jäger? Scheiße. Das auch noch?!
Kerams Griff an meiner Hüfte wurde stärker, zornig schnitten seine Fingernägel in das Kostüm. Dann drehte ich mich und beschloss die Gabel umzudrehen. "Lass uns tanzen mein Lieber", hauchte ich in Kerams Ohren und neuer Mut entfachte in mir. Wenn Jäger kämen... hoffentlich gute, dann würden sie den Laden aufmischen und ich würde verschwinden. Vielleicht waren es auch Jäger die ich kannte. Sam Winchester wäre ideal.. doch nunja.. die Winchesters hatten vermutlich anderes im Sinn.

Ich schmiegte meine Hüften an Keram und drückte mein Hinterteil dann an sein Gemächt. Ich musste ihn nur minimal ablenken. Meine Haare drehte ich und ließ sie sein Gesicht kitzeln, ehe ich ihn ansah und mein Oberkörper zum Boden bewegte, als würde er mich von hinten nehmen.
Die Männer rasteten fast aus und das Geld flog nur so umher.
"Ohja Honey, ist es nicht das was du willst?", fragte ich Keram und lächelte verschmitzt. Ich musste nur eine gute Show abliefern.

________________


Goose:
 
Fr 26 Mai 2017, 14:05 //
avatar
Gefährliche Versuchung

Herkunft : USA - North Carolina

Gesinnung : Gut

Puppenspieler : Luna ♥

Weiblich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Storyteller
Die Nymphe hauchte ihm ein paar Worte in's Ohr - ein lächerlicher Versuch, ihn abzulenken.
Keram durchschaute sie, und ließ sich erst garnicht auf sie ein, ihr nur ein dreckiges Lächeln zuwerfend.

Sein Griff an ihrer Hüfte ließ nicht nach, während er wieder zu Archer blickte.

"Macht sie kalt. Nehmt einen von ihnen, den Schwächsten, in Gewahrsam. Wir müssen wissen, wie sie auf uns aufmerksam geworden sind.", forderte er den jüngeren mit monotoner Stimme auf.
Archer nickte nur, und verschwand, ein gefährliches Grinsen auf dem Gesicht.

Keram blickte auf Serina hinunter, die sich nach wie vor an ihn schmiegte, nach vorne gebeugt und ihren Hintern an ihn drückend.
"Ohja Honey, ist es nicht das was du willst?

Er hob die Augenbrauen. Es war unmöglich, dass sie nicht gehört hatte, was los war - ganz im Gegenteil zum tobenden Publikum vor ihnen, den lechzenden und rufenden, jämmerlichen aber finanziell ergiebigen Männern.

Mit einer schnellen Bewegung schuckte er das Mächen von sich weg, mit einer starken und wegwerfenden Geste, sodass sie hart auf dem Bühnenboden aufkommen musste.

"Versuch' dein Spielchen garnicht erst.", zischte er, ein falsches anerkennendes Lächeln auf dem Gesicht, nur für das Publikum. Er machte einen Schrit auf Serina zu, und blickte, mit den Händen in die Hüfte gestemmt, auf sie hinunter.
"Oh Snow, ich-"

Ein kaum wahrnehmbarer Schuss ließ ihn inne halten. Das jubelnde Publikum hatte ihn nicht gehört, doch Keram sehr wohl. Mit plötlich grimmigem Gesichtsausdruck malmte er die Zähne aufeinander, den gleißenden Blick nicht von Serina nehmend. Er hörte, wie ein paar Zimmer weiter den Flur hinter der Bühne runter eine Tür eingetreten wurde.
Di 13 Jun 2017, 13:12 //
avatar

Herkunft : Das Forum

Gesinnung : -

Weiblich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Serina Adams
Oh ja. Ich hörte es. Und ich spürte die Panik in Keram, auch wenn er sie unterdrückte. Die Panik und vor allem die Wut.
Ich musste lächeln und sah zu einem der Gäste. Ich konzentrierte mich auf ihn. "Baby, du gibst mir doch sicher all dein geld wenn ich dir meine Brüste zeige oder?", hauchte ich und er begann so breit zu grinsen, dass man seine weißen Zähne bis zum Ende sehen konnte.
Dann wandte ich mich an die 3 neben ihn. "Und ihr Jungs?", hauchte ich verführerisch und auch sie nickten grinsend.
Ich würde Geld brauchen wenn ich aus Las Vegas raus wollte, generell um zu Überleben. Also zögerte ich nicht und zog das schwarze Samtoberteil über meine Brüste.
"Heilige Scheiße", hauchten 2 der 4 im Chor und das Geld landete in meinem Slip. Ich grinste. "Und ein check in Höhe von 2.000$ wenn ihr anfassen dürft?" Die Augen wurden groß. Ja diese ekligen reichen Fettsäcke würden alles dafür tun. Und keine 3 Sekunden später hielt ich auch schon 8.000$ in den Händen und knapp 2.000$ Im Höschen. So schnell ich konnte verstaute ich das Geld und die Checks im Slip, zwinkerte den Kerlen zu die eine Kurze Berühung meiner Brüste als Heiligtum ansahen, stand auf und tanzte weiter, als wäre nie etwas gewesen.
Ja.. ich hatte neue Kraft, neuen Mut. Adrenalin nannte man das auch, denn es war das erste mal nach so vielen Monden, dass ich eine Aussicht auf Freiheit hatte. Und da heute so wie es schien Vollmond war, würde ich es schaffen, da war ich mir sicher.
Dann ein weiterer Schuss, in unmittelbarer Nähe und ein lautes Krachen, als die Türen aufflogen.
"ALLE RAUS HIER!"

________________


Goose:
 
Mi 14 Jun 2017, 13:21 //
avatar
Gefährliche Versuchung

Herkunft : USA - North Carolina

Gesinnung : Gut

Puppenspieler : Luna ♥

Weiblich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Storyteller
Snow kam nicht gleich wieder auf die Füße, sondern spielte mit den Kunden - wie ein Profi, und Keram konnte nicht umhin, ihre Gabe, ihr Wesen, als Quelle von Reichtum zu wertschätzen.
Oh ja, Kleine. Nur weiter.

Ohne, dass es die gierigen Männer vor der Bühne sehen konnte, griff er nach dem Revolver an seinem unterem Rücken und zog ihn, halb verdeckt hinter sich haltend, nach unten zeigend. Sein Blick huschte zur Seite, hinter den Vorhang. Gedämpfte Stimmen und Schüsse hallten durch den Flur hinter der Tür, die etwa zehn Meter von ihm entfernt war.
"Verdammte Scheiße.", zischte er leise, und sah wieder zu Serina, die sich nun wieder aufgerichtet hatte.
Er machte einen Schritt auf sie zu, und hielt dann inne. Sie wirkte anders - sie schien wieder etwas zu kräften gekommen zu sein. Na toll.

Zornig entfuhr ihm ein Knurren und nur wenige Schritte später war er hinter der Nymphe erschienen und packte sie am Handgelenk.
"Die Show ist-"
"ALLE RAUS HIER!"

Die Tür hinter der Bühne krachte auf, ein Warnschuss fiel. Keram zuckte nicht zusammen, doch sein Griff um Serinas Handgelenk wurde so fest, dass es sicherlich blaue Flecken geben würde. Instinktiv erhob er mit seiner anderen Hand den Revolver.
"Die Show ist vorbei, verschwindet, geehrte Herren.", rief er hinter sich zum Publikum, wo ein paar panisch wirkende Männer schon losgerannt waren.

Er riss die Nymphe nach vorne, sodass sie vor ihn stolperte.
"Snow, wenn du damit irgendwas am Hut hast, dann wirst du sterben. Das weißt du, nicht war, Liebes?", zischte er der jungen Frau in ihr Ohr, sie von hinten an sich drückend. Er hob den Revolver und setzte ihn ihr an die Schläfe. Seine andere Hand spannte sich nun über ihren nackten Bauch, die Finger in die weiche Haut drückend und sein warmer Atem an ihrer Schläfe vorbauziehend.
"Nicht, dass du dazu imstande wärst...aber man weiß ja nie heutzutage. Richtig, Schlampe?"
Trampelte Schritte näherten sich - seine Garde war wohl überwunden worden. Jeden Moment würden die Eindringlinge hinter dem Vorhang hervor gestürmt kommen. Und Keram war bereit. Sollte er sterben...- Snow würde er mit in den Tod reißen.
So 25 Jun 2017, 17:38 //
avatar

Herkunft : Das Forum

Gesinnung : -

Weiblich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Serina Adams
(OOC: So ich kürze das hier an der Stelle mal ab Wink )

Ich wurde nach vorne gerissen und stolperte direkt vor Kerams Füße. In seinem Gesicht glänzte die Wut.
"Snow, wenn du damit irgendwas am Hut hast, dann wirst du sterben. Das weißt du, nicht war, Liebes? Nicht, dass du dazu imstande wärst...aber man weiß ja nie heutzutage. Richtig, Schlampe?"
Der Druck des Revolvers an meiner Schläfe, ließ mich nur noch stärker werden, denn ich spürte Kerams Angst durch seine coolen Sprüche hindurch.
"Ich wünschte es wäre so, denn dann wäre dein alter Hintern bals ebenfalls in der Hölle und ich wäre die Qualen los.", hauchte ich und musste grinsen.
Dann wurden die Geräusche von Schritten immer lauter. Sie kamen näher. Hie rund da fiel ein Schuss und ein Schrei. Sie töteten auch die Nymphen so wie es aussah.
Das war etwas, dass ich nicht erwartet hatte, also nahm all meine Kraft zusammen, tauchte unter Kerams Arm ab und schmiss ihn in Richtung des Vorhangs. Natürlich lief ich Gefahr, dass er mir den Schädel wegpustete, doch wenn ich nichts getan hätte, dann wäre ich so oder so mit ner Kugel im Schädel am Boden gewesen.
In der einen Sekunde, in der Keram sich im Vorhang verfing, rannte ich zum Fenster und stieß es mit meinem Ellenbogen ein. Der brennende Schmerz wurde ausgeblendet und ich zog mich so gut ich konnte hinaus ins Freie. Doch gerade da folgte ein neuer Schmerz in meinem Bein. Es war eine Kugel, die sich in mein Fleisch bohrte und brannte wie Feuer. Eine Silberkugel.
Ich wusste nicht, ob es Keram gewesen war, der den Schuss gelöst hatte, oder aber einer der Jäger.. doch es war egal.. ich musste fliehen. Jetzt oder nie.
Also versuchte ich den Schmerz beim auftreten zu ignorieren und rannte so gut ich konnte, humpelnt in Richtung Stadt. Ja Vegas war groß. Ich hoffte nur inständig nicht den flaschen Leuten in die Arme zu laufen....

tbc: folgt

________________


Goose:
 
Di 27 Jun 2017, 13:33 //
avatar
Gefährliche Versuchung

Herkunft : USA - North Carolina

Gesinnung : Gut

Puppenspieler : Luna ♥

Weiblich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Hazel Darling
Ihr erster Arbeitstag. Ganz großes Kino. So nervös war Hazel schon lange nicht mehr gewesen, nicht mal als es wirklich um die Meisterschaft gegangen war. Und jetzt? Das hier war einfach nur ein Tanzschuppen und sie musste nicht mal auf der Bühne stehen. Sie war für das Training der Tänzer und die Choreographien zuständig. Koordinierte die Shows und das war es. Außerdem hatte sie eh nicht geplant lange hier zu verweilen. Sie würde sich einen anderen Job suchen, sobald sie in der Stadt Fuß gefasst hatte. Sie wollte eigentlich gar nicht in so einem Etablissement arbeiten, aber sie hatte keine andere Wahl gehabt. Sie war viel zu früh hier, wollte sich alles in Ruhe ansehen und nicht dabei gestört werden. Der Club war noch geschlossen, aber die Crew würde hier bald aufschlagen, damit sie sich beschnuppern konnten. Um sich abzulenken hatte Hazel die Musik aufgedreht und war auf die Bühne gegangen. Sie trug bereits ihr Outfit für den Abend, wenn man das so nennen konnte. Für sie war es ein Hauch von nichts, aber wohl immer noch mehr, als andere Damen hier trugen. Während sie wartete, bewegte sie sich ständig auf und ab und schließlich ließ sie sich einfach von der Musik treiben.
Mi 15 Aug 2018, 16:08 //
avatar
Mit Fell und Schweif gezeichnet

Herkunft : Las Vegas

Gesinnung : neutral

Puppenspieler : Momo

Weiblich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Mac Farell
cf: USA/West/Nevada/Shoppingcenter
Outfit

Mac hatte wieder einmal einen weiteren Arbeitstag vor sich, doch diesmal war es ein Trainingstag mit dem neuen Choreographen. Der Werwolf ging normalerweise kaum zum Training, denn die Bewegungen lagen ihm irgendwie im Blut. Mac Farell war der begehrteste Stripper des Palomino, besonders da er sowohl für Männer als auch die Frauen tanzte. Für Ihn machte das alles keinen Unterschied.
Wie immer einer der Ersten, betrat er den Club und ging an der Bühne vorbei, wo er ein Auge auf die wohl neue Choreografin werfen konnte, doch wie angewurzelt blieb er stehen, als er begriff wer das war. Ernsthaft? Hazel ist die neue Choreografin? Oh man.. Das ist so peinlich., dachte er sich und trat einen Schritt zurück, wobei er über eine leere Flasche fiel.
Mit einem lauten Scheppern fiel er auf den Rücken. Verdammt. Das war es wohl mit dem vorbeischleichen., dachte er und blickte auf. "Hey Hazel. Was verschlägt dich denn in diesen exotischen Club? Ich dachte, nur ich müsste diese Hölle hier gezwungenermaßen aushalten, aber jetzt auch du?", sagte er und rappelte sich auf.

________________

Do 16 Aug 2018, 12:58 //
avatar
Der den Mond anheult

Herkunft : Las Vegas

Gesinnung : Gut-Neutral

Puppenspieler : Kai

Männlich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Hazel Darling
Als sie das Klirren einer Flasche und ein anschließendes Scheppern hörte, erstarrte sie mitten in der Bewegung und schnappte sich dann sofort einen schwarzen Kimono, den sie sich überzog. Sie erkannte Mac’s Stimme und es lief ihr erst kalt und dann heiß den Rücken hinunter. Wenn sie gekonnt hätte, wäre sie jetzt am liebsten im Boden versunken. „Mac? Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?“, fragte sie ungläubig und blieb in der Hocke sitzen. Sie verbarg ihr Gesicht in den Händen, fuhr sich dann aber mit den Fingern durch ihr Haar und blickte den Tänzer dann an. Sie hatte keine Wahl, sie musste professionell sein, ganz gleich wie peinlich ihr das war. „Tja.. jetzt sind wir wohl Leidensgenossen.“, sagte sie dann schlicht und sprang lautlos von der Bühne. Als er sich aufrappelte, reichte sie ihm ihre Hand um ihm zu helfen. „Ich hatte eigentlich gehofft, wir würden uns unter anderen Umständen wiedersehen.“
Do 16 Aug 2018, 13:06 //
avatar
Mit Fell und Schweif gezeichnet

Herkunft : Las Vegas

Gesinnung : neutral

Puppenspieler : Momo

Weiblich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Mac Farell
„Mac? Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?..Tja.. jetzt sind wir wohl Leidensgenossen. Ich hatte eigentlich gehofft, wir würden uns unter anderen Umständen wiedersehen.“ Mac griff nach Ihrer Hand und stand auf. Die Verwirrung war ihm immer noch anzusehen.
"Leider schon. Ich könnte mir auch besseres vorstellen, als mit Strippen meinen Lebensunterhalt zu verdienen. Nur leider bleibt mir keine Wahl, bis ich etwas anderes finde. Andere Umstände wären mir auch lieber.", entgegnete er mit Schamesröte im Gesicht. Das ist so unglaublich peinlich.
"Du kannst dir ja jetzt denken, wofür die Kostüme waren, oder? Sei froh, dass du den Auftritt verpasst hast. Was danach hier ab ging, war selbst mir zu viel und ich bin das schon ein paar Jahre gewöhnt.", fügte er an und ging mit Hazel zur Bar, wo Sie sich an die Theke setzten.
"Was hat dich denn hier hin verschlagen?"


________________

Fr 17 Aug 2018, 13:30 //
avatar
Der den Mond anheult

Herkunft : Las Vegas

Gesinnung : Gut-Neutral

Puppenspieler : Kai

Männlich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Hazel Darling
Hazel wusste gar nicht, wo sie hinsehen sollte. Sie traute sich nicht Mac in die Augen zu sehen, weil ihr das Ganze so unglaublich peinlich und unangenehm war. Aber jetzt war es nun mal passiert und sie mussten irgendwie halbwegs professionell damit umgehen. Immerhin würden sie zusammenarbeiten müssen, jedenfalls bis einer von ihnen eine andere Stelle gefunden hatte, was gar nicht so einfach war. „Naja.. ich kann nicht behaupten, dass ich mich in meinen Klamotten wohl fühle, aber vermutlich habe ich es noch ganz gut getroffen. Jedenfalls besser als einige Tänzerinnen.“ Sie zog den Kimono noch etwas enger um ihren schlanken Körper und biss sich peinlich berührt auf die Unterlippe. Als sie an der Theke saßen, zupfte sie ständig an einem Faden herum, der am Saum des Satins lose war. Als Mac danach fragte, warum sie hier war, seufzte sie unglücklich. Eigentlich wollte sie nicht darüber reden, aber es war logisch, dass er danach fragte. „Ich.. musste irgendwo ein neues Leben anfangen. Und Vegas ist da die beste Adresse, um erstmal unterzutauchen und nicht gefunden zu werden.“, gestand sie ihm und zuckte hilflos mit den Schultern. „Ich musste von zu Hause weg. Und hier stellt man keine Fragen.“ Als sie sich schließlich traute Mac wieder in die Augen zu sehen, konnte man in ihrem Blick sehr gut die Angst und Verzweiflung sehen, die sie in den letzten Jahren durchleben musste. „Und wenn man nichts anderes als Tanzen kann, dann bleibt einem nichts anderes übrig..“
Mo 20 Aug 2018, 12:03 //
avatar
Mit Fell und Schweif gezeichnet

Herkunft : Las Vegas

Gesinnung : neutral

Puppenspieler : Momo

Weiblich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Mac Farell
„Naja.. ich kann nicht behaupten, dass ich mich in meinen Klamotten wohl fühle, aber vermutlich habe ich es noch ganz gut getroffen. Jedenfalls besser als einige Tänzerinnen.Ich.. musste irgendwo ein neues Leben anfangen. Und Vegas ist da die beste Adresse, um erstmal unterzutauchen und nicht gefunden zu werden...Ich musste von zu Hause weg. Und hier stellt man keine Fragen.“ Hazel blickte auf, sodass Mac ihr wieder in die Augen schauen konnte. Was er dort sah war pure Angst und Verzweiflung, so wie es damals bei ihm gewesen war. „Und wenn man nichts anderes als Tanzen kann, dann bleibt einem nichts anderes übrig..“
Mac nickte bedächtig. "Sie mich an. Mir ergeht es seit Jahren so ähnlich. Man gewöhnt sich an die Umstände, doch immer erinnert es einen auch daran, was man nicht machen konnte. Ich helfe dir gerne, wenn du meine Hilfe brauchst um dich einzugewöhnen.", sagte er als eine Kellnerin zu ihnen trat. "Mike, Schätzchen. Der Boss will euch zwei sehen. Es geht irgendwie um ein neues Projekt." Ihr Blick schweifte zu Hazel und glich plötzlich einer Grimasse, ehe Sie davonstöckelte.
"Mike ist mein Künstlername und das war Heather. Sie will was von mir, aber Sie ist nicht mein Typ.", erklärte er und es war offensichtlich, dass er nicht auf Frauen stand, die wie Heather nuttig aussahen und waren.

________________

Do 30 Aug 2018, 12:33 //
avatar
Der den Mond anheult

Herkunft : Las Vegas

Gesinnung : Gut-Neutral

Puppenspieler : Kai

Männlich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Hazel Darling
Es tat gut zu wissen, dass sie mit ihrem Schicksal nicht allein war, auch wenn es ihr für Mac natürlich leid tat. Er schien so ein toller Kerl zu sein, er hatte etwas Besseres verdient als das hier. „Danke, ich weiß dein Angebot sehr zu schätzen.“, sagte sie niedergeschlagen, gerade als jemand zu ihnen kam. Hazel spürte sofort, dass die Frau sich durch ihre bloßen Anwesenheit bedroht fühlte. Spätestens als sie davongestöckelt war und Mac ihr erklärte wer das gerade gewesen war, bestätigte sich ihr erstes Gefühl. „Das sie auf dich steht war nicht zu übersehen.. und auch, dass sie mich jetzt schon hasst.“ Sie verdrehte die Augen, denn dieses kindische Verhalten würde sicher noch Probleme machen. Probleme, die Hazel nicht gebrauchen konnte und für die sie ja auch eigentlich nichts konnte. „Ich frage mich, was das für ein neues Projekt sein soll.. eigentlich dachte ich, dass ich über alles bereits Bescheid wüsste.“ Das kam ihr irgendwie seltsam vor, aber immerhin würde Mac an ihrer Seite sein, dann würde es nicht ganz so schlimm werden, wie sie plötzlich befürchtete. Sie rutschte von ihrem Hocker und hielt Mac ihre Hand hin, damit er sie begleitete, gerade als aus dem hinteren Teil ein Grüppchen Tänzer kam und diese wie angewurzelt stehen blieb. Auch Hazel erstarrte, denn sie konnte die neugierigen aber auch giftigen Blicken fast körperlich spüren. Ihre Skinwalkersinne warnten sie, denn sie nahm den Geruch von einigen Wölfen war. Er ähnelte dem, der an Mac hing, aber dabei hatte sie sich nichts weiter gedacht. Jetzt jedoch verleitete es sie fast dazu warnend zu knurren. Sie hatte das Gefühl sich bald verteidigen zu müssen.
Do 30 Aug 2018, 14:31 //
avatar
Mit Fell und Schweif gezeichnet

Herkunft : Las Vegas

Gesinnung : neutral

Puppenspieler : Momo

Weiblich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Mac Farell
„Danke, ich weiß dein Angebot sehr zu schätzen...Das sie auf dich steht war nicht zu übersehen.. und auch, dass sie mich jetzt schon hasst.“ Mac zuckte mit den Schultern. "Gib dir nichts auf Ihre Meinung. Das einzige was Sie kann ist flirten oder zicken. Die anderen Kollegen sind wesentlich umgänglicher.", fügte er an. Ein paar von seinen Kollegen waren Teil seines Rudels und ebenfalls Werwölfe.
„Ich frage mich, was das für ein neues Projekt sein soll.. eigentlich dachte ich, dass ich über alles bereits Bescheid wüsste.“ Wieder zuckte er mit den Schultern und griff nach Ihrer Hand, als die Stimmung umschlug. Seine Rudelmitglieder hatten den Raum betreten und witterten den Skinwalkergeruch von Hazel. In ihrer Rudelverbindung war sofort ein Chaos der Reaktionen zu spüren. Beruhigt euch. Sie ist keine Bedrohung, sondern eine Freundin. Sie untersteht meinem Schutz., befahl er Ihnen und ging mit Hazel zum Büro des Clubbesitzers. "Mach dir wegen ihnen keine Sorgen. Neuen gegenüber machen Sie gerne auf die ein oder andere Art Eindruck. Ich bin hier mehr oder weniger der Alpha unter den Tänzern. Mit mir will sich kaum jemand anlegen. Du bist also sicher.", sagte er beruhigend und klopfte an die Bürotür, durch die ein Gedämpftes "Herein" ertönte.
"Ah, Miss Darling und Mike. Danke, dass Sie gekommen sind. Ich habe mich bei Miss Darlings Einstellung nochmals mit Ihren Fähigkeiten und unseren Möglichkeiten auseinander gesetzt und habe vor ein Filmteam zu holen, um den Dreh etwas großem vorzunehmen." Mac riss die Augen auf und ballte die Fäuste. "Harry, ich habe dir doch gesagt, dass ich auf den pornografischen Teil, den dieser Job mit sich bringen kann, keine Lust habe....", begann er und wurde unterbrochen.
"Mike, es hat nichts damit zu tun. Sie haben beide eine großartige Zeit im Tanzstudium gehabt und ich habe vor einmal im Monat eine Show zu machen. Sie beide haben das sagen und die Tänzer stehen dazu zur Verfügung. Es sollte natürlich im Milleu bleiben.", erklärte Harry und sah dabei Hazel an, bis auch Mac sich zu Ihr drehte. Sein Gesichtsausdruck war skeptisch, aber die Idee hatte etwas, was weniger unangenehm war als die anderen Möglichkeiten.

________________

Do 30 Aug 2018, 18:08 //
avatar
Der den Mond anheult

Herkunft : Las Vegas

Gesinnung : Gut-Neutral

Puppenspieler : Kai

Männlich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Hazel Darling
„Ich mache mir schon wegen so vielen Dingen Sorgen, da kann ich einen Zickenkrieg nicht auch gebrauchen.“ Als die übrigen Tänzer dort standen und Hazel dieses ungute Gefühl verspürte, war sie froh Mac an ihrer Seite zu haben. Von ihm ging einfach eine so große Ruhe und Sicherheit aus, dass sie sich sicher war, dass ihr nichts passieren würde solange er nur an ihrer Seite blieb. Seine Worte machten Hazel allerdings stutzig und bestätigten ihren Verdacht eigentlich. Er hatte das Wort „Alpha“ benutzt um zu beschreiben, dass er hier das Sagen hatte. Jeder normale Mensch hätte Boss, Chef oder Anführer benutzt. Aber Mac hatte eine Bezeichnung benutzt, die man auch für den Anführer eines Rudels nutzte. Hazel war sich sicher, dass sich ihre Nase nicht getäuscht hatte und Mac’s Präsenz von eben untermauerte ihre Befürchtungen, dass sie es hier mit einem Rudel Wölfe zu tun hatte. Allerdings hatte sie nicht die Zeit sich weitere Gedanken darüber zu machen, denn sie standen keinen Augenblick später im Büro ihres neuen Chefs. Sie war nicht weniger geschockt als Mac, als man ihnen eröffnete was geplant war. „Bei allem Respekt Harry.. aber das steht nicht in meinem Arbeitsvertrag. Ich bin hier angestellt um mit den Tänzern zu trainieren und neue Choreographien zu entwickeln. Ich soll mich um den Ablauf der Shows kümmern und nicht selbst auf der Bühne stehen. Ganz zu schweigen von einem Filmdreh?!“ Als die beiden Männer sie anblickten, wich sie automatisch einen Schritt zurück und schüttelte den Kopf. „Das kann ich nicht. Das können sie nicht von mir verlangen, Harry.“ Noch bevor jemand etwas sagen konnte, hatte sie sich auf dem Absatz umgedreht und war aus dem Büro geflohen. Ihr Weg führte sie hinunter in die Aufenthaltsräume und Umkleiden der Tänzer, denn dort hatte sie auch ihre Sachen gelagert. Gerade als sie dabei war ihre Tasche zu packen, hörte sie wie hinter ihr die Tür aufschlug. „Hört zu Mac. Ich mag dich wirklich. Du bist ein netter Kerl, aber ich kann das einfach noch nicht. Ich bin hierhergekommen um unterzutauchen und nicht um mich auf dem Präsentierteller zu zeigen. Ich..“ Als sie sich umdrehte musste sie leider feststellen, dass es nicht Mac war, der dort in der Tür stand und sie anstarrte.
Fr 31 Aug 2018, 10:55 //
avatar
Mit Fell und Schweif gezeichnet

Herkunft : Las Vegas

Gesinnung : neutral

Puppenspieler : Momo

Weiblich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Mac Farell
„Bei allem Respekt Harry.. aber das steht nicht in meinem Arbeitsvertrag. Ich bin hier angestellt um mit den Tänzern zu trainieren und neue Choreographien zu entwickeln. Ich soll mich um den Ablauf der Shows kümmern und nicht selbst auf der Bühne stehen. Ganz zu schweigen von einem Filmdreh?! Das kann ich nicht. Das können sie nicht von mir verlangen, Harry.“ Mac wollte Hazel hinterher, doch Harry hielt ihn zurück.
"Mike, bitte überlege es dir. Es ist wichtig.", bat er ihn. "Ich werde es mir überlegen, aber du kennst meine Bedingungen und Grenzen.", sagte er und stürmte aus dem Büro auf der Suche nach Hazel.  Er suchte die Räume ab, schaute draußen nach, ehe er zu den Umkleiden und Aufenthaltsräumen ging. Dort stand ein Mann, der ihm irgendwie bekannt vorkam.

Als Hazel sich umdrehte, war Ken Tracker nicht der Mac, den Sie ansprach, sondern ein Agent. "Miss Darling? Mein Name ist Ken Tracker. Man sagte mir, dass ich sowohl Sie als auch Mac Farell hier finden würde. Ihre Universitäten haben Sie mir erst kürzlich erneut empfohlen und in Absprache mit meinen Chefs Julianne und Derek Tatum haben wir beschlossen Sie in unser Tänzerprogramm aufzunehmen. Mit etwas Glück könnten Sie eine Tanzakademie in Las Vegas aufbauen und die Tänzerjugend aus Nevada ausbilden. Mr. und Miss Tatum meinten Sie aus dem Studium zu kennen und laden Sie und Mr. Farell im August nach Vancouver ein.", sagte dieser.

________________

Fr 31 Aug 2018, 11:21 //
avatar
Der den Mond anheult

Herkunft : Las Vegas

Gesinnung : Gut-Neutral

Puppenspieler : Kai

Männlich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Hazel Darling
Hazel hatte noch immer ihr Shirt in der Hand, das sie eigentlich in ihre offene Tasche packen wollte, die hinter ihr auf einem kleinen Hocker stand. Sie starrte den Mann hinter ihr fassungslos an und verstand seine Worte zunächst nicht. Dann erkannte sie zwei Namen und begriff langsam warum er hier war. Sie ließ die Hand sinken und lehnte sich mit dem Rücken gegen ihren Spind. „Ich kenne Derek und seine Schwester, das stimmt.“, gab sie zu und warf das Shirt in ihre Tasche. „Wie haben sie mich gefunden, Mr. Tracker? Ist ihnen jemand gefolgt?“ Wenn ein einfacher Agent sie finden konnte, würde ihr Exmann auch keinerlei Probleme haben sie hier aufzuspüren. Sie war gerade erst hier angekommen und nun stand wieder alles auf dem Spiel. Man bot ihr Chancen über Chancen, eine besser als die andere und doch konnte sie einfach keine davon ergreifen. Es war zu gefährlich. Wenn er sie fand, würde er sie töten, das wusste Hazel ganz genau. Mit Jake war nicht zu spaßen, noch weniger nachdem er aus dem Einsatz gekommen war. Sein Werwolfblut machte ihn schon unberechenbar, aber der Krieg hatte ihn gänzlich zerstört. „Bitte gehen sie wieder,  Mr. Tracker. Sagen sie den beiden, dass es mir leid tut. Aber ich kann nicht.“ Wieder trat blanke Angst in ihre Augen und Hazel war ziemlich blass geworden. „Gehen sie. Raus hier!“
Fr 31 Aug 2018, 11:36 //
avatar
Mit Fell und Schweif gezeichnet

Herkunft : Las Vegas

Gesinnung : neutral

Puppenspieler : Momo

Weiblich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Mac Farell
„Ich kenne Derek und seine Schwester, das stimmt. Wie haben sie mich gefunden, Mr. Tracker? Ist ihnen jemand gefolgt?“ Ken Tracke grinste. "Es war gar nicht so einfach Sie zu finden, Miss Darling. Ich musste einen Gefallen bei einem der FBI-Chefs einfordern, um Sie überhaupt zu finden. Zunächst wusste ich nur von Mr. Farell's Aufenthalt in diesem Etablissement. Ich habe meine Spuren beim FBI verwischt und außer denen weiß niemand, dass ich Sie suche. Keine Anrufe und nachfragen in der Öffentlichkeit. Ich hatte meine Anweisungen.", erklärte er.
„Bitte gehen sie wieder, Mr. Tracker. Sagen sie den beiden, dass es mir leid tut. Aber ich kann nicht....Gehen sie. Raus hier!“ Doch der Agent machte keine Anstalt zu gehe, was Mac auf den Plan rief, der das Gespräch mitbekommen hatte. "Sie hat gesagt, dass Sie rausgehen sollen. Geben Sie mir Ihre Karte. Wir überlegen uns das und werden uns melden", gab er grob bekannt und ging auf Hazel zu, setzte sich und nahm Sie in den Arm.
"Hey. Er ist weg. Was auch immer dich aus der Bahn wirft, ich bin hier. Keiner wird dir etwas tun. Das verspreche ich dir.", sagte er beruhigend, ohne die Grund für ihren Anfall zu haben. Sie würde es ihm schon sagen, wenn er Sie nicht drängte.

________________

Fr 31 Aug 2018, 12:53 //
avatar
Der den Mond anheult

Herkunft : Las Vegas

Gesinnung : Gut-Neutral

Puppenspieler : Kai

Männlich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Hazel Darling
„Du verstehst das nicht, Mac.“, sagte sie niedergeschlagen und als er sie in den Arm nahm, lehnte sie ihren Kopf an seine Schulter und Tränen kullerten über ihre Wangen. Sie wollte ihn nicht damit belasten oder schlimmer noch: ihn in Gefahr bringen. Aber scheinbar war es egal ob sie ihn einweihte oder nicht, früher oder später würde er in Jake’s Schusslinie sein, allein weil er ihr Arbeitskollege war. Jeder, der in Hazels Nähe war würde in Gefahr sein. Sie wollte eigentlich nicht weinen, deswegen versuchte sie auch sich zusammenzunehmen und wischte sich mit dem Handrücken über die Augen. „Er wird kommen und mich töten. Er lässt sich nicht aufhalten, von niemandem.“ Ihre Stimme zitterte und brach schließlich am Ende des Satzes. Hazel versuchte tief durchzuatmen, hatte aber das Gefühl nicht genügend Luft in ihre Lungen zu bekommen. Sie wusste, dass die Panikattacke in wenigen Sekunden wieder vorbei sein würde, also versuchte sie sich auf etwas anderes zu konzentrieren und das war Mac’s Herzschlag, den sie laut und deutlich hören konnte. Sie zählte die Schläge mit und als sie bei Zehn angekommen war, fiel ihr das Atmen wieder leichter. Die versuchte erneut es ihm zu erklären und diesmal klang sie schon wesentlich gefasster. „Jake, mein Exmann.. er jagt mich. Ich bin nirgendwo wirklich sicher vor ihm. Ich bin damals von ihm angehauen und habe mich wegen seiner Gewaltausbrüche scheiden lassen. Er akzeptiert das nicht, für ihn bin ich sein Besitz. Er wird mich holen kommen, früher oder später und er wird jeden aus dem Weg räumen, der ihm entgegentritt.“
Fr 31 Aug 2018, 13:04 //
avatar
Mit Fell und Schweif gezeichnet

Herkunft : Las Vegas

Gesinnung : neutral

Puppenspieler : Momo

Weiblich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Mac Farell
„Du verstehst das nicht, Mac.“ Der Werwolf entgegnete nichts, sondern war einfach für Hazel dar. Genoss Ihre Nähe und wischte vorsichtig ihre Tränen weg. „Er wird kommen und mich töten. Er lässt sich nicht aufhalten, von niemandem.“ "Wer wird kommen? Warum sollte dich jemand töten wollen?", erkundigte sich der Werwolf und spannte sich etwas an.
„Jake, mein Exmann.. er jagt mich. Ich bin nirgendwo wirklich sicher vor ihm. Ich bin damals von ihm angehauen und habe mich wegen seiner Gewaltausbrüche scheiden lassen. Er akzeptiert das nicht, für ihn bin ich sein Besitz. Er wird mich holen kommen, früher oder später und er wird jeden aus dem Weg räumen, der ihm entgegentritt.“ Ein tiefes Knurren entdrang seiner Kehle, denn in seinem Revier waren die Menschen sicher, die er für schutzbedürftig hielt.
"Das werde ich nicht zulassen. Ich werde das Rudel informieren, damit Sie die Augen nach ihm offen halten. In meiner Stadt wird sich dir keiner mit solchen Absichten nähern.. Wie sieht er aus?", grollte er und gab damit klar, dass er ein Werwolf war. Der Alpha seines eigenen Clans in Las Vegas.
"Bitte hab keine Angst vor mir. Auch wenn es Rivalitäten zwischen Skinwalkern und Werwölfen gibt, so stehst du unter meinem Schutz. Keiner der Wölfe wird es wagen, dir etwas zu tun. Sie haben andere Dinge mitbekommen und brauchen Zeit."

________________

Di 04 Sep 2018, 11:25 //
avatar
Der den Mond anheult

Herkunft : Las Vegas

Gesinnung : Gut-Neutral

Puppenspieler : Kai

Männlich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Hazel Darling
Auf der einen Seite tat es gut sich jemandem anvertrauen zu können, auf der anderen Seite machte Hazel ihre Situation damit vermutlich nur noch schlimmer. Als Mac knurrte, war jeder Zweifel beseitig, dass es sich bei ihm um einen normalen Menschen handelte. Und kurz darauf offenbarte er tatsächlich, dass er ein Werwolf war und auch seine Tanzcrew. Aber scheinbar schien auch er bemerkt zu haben, dass sie keine normale Frau war, was allerdings auch kein großes Wunder war. Vermutlich hatte der typische Skinwalkergeruch sie verraten, so wie Mac eben auch noch Werwolf roch. „Du musst mich nicht beschützen. Ich will nicht, dass du dich oder dein Rudel in Gefahr bringst. Das bin ich nicht wert, Mac.“ Sie würde es sich wirklich nicht verzeihen können wenn ihm etwas zustieße, nur weil er sie beschützen wollte. Jake war zu allem fähig und vermutlich würde er nicht allein hier aufschlagen, sondern seine Freunde aus der Armee mitbringen, die ebenfalls Werwölfe waren. „Ich will keinen Rudelkrieg auslösen, bitte.. haltet euch zurück.“ Hazel legte eine Hand auf seine Brust und sah ihn durchdringend an. „Mac, ich habe keine Angst vor dir und auch nicht vor den anderen. Ich darf auch keine Angst vor Jake und seinem Rudel haben.. du musst mir versprechen, dass du dich da raushältst!“
Mi 05 Sep 2018, 12:17 //
avatar
Mit Fell und Schweif gezeichnet

Herkunft : Las Vegas

Gesinnung : neutral

Puppenspieler : Momo

Weiblich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Mac Farell
„Du musst mich nicht beschützen. Ich will nicht, dass du dich oder dein Rudel in Gefahr bringst. Das bin ich nicht wert, Mac...Ich will keinen Rudelkrieg auslösen, bitte.. haltet euch zurück.“ Diese Information riss Mac aus seiner Wut. Er war also auch ein Werwolf...Das macht es umso besser. Hier gilt mein Rudelgesetz und ohne das ich davon weiß, darf sich hier kein anderes Rudel unangekündigt an anderen vergreifen., dachte er die Information zuende.
Hazel legte eine Hand auf seine Brust. „Mac, ich habe keine Angst vor dir und auch nicht vor den anderen. Ich darf auch keine Angst vor Jake und seinem Rudel haben.. du musst mir versprechen, dass du dich da raushältst!“ Der Werwolf zog die Stirn kraus und verstand nicht, warum er sich raushalten sollte. "Das kann ich nicht, wenn er mit seinem Rudel hier auftaucht. Las Vegas ist das Revier meines Rudels. Ohne meine Zustimmung darf er die Stadt mit denen weder betreten, noch jemanden bedrohen etc.
Das ist geschriebenes Werwolfgesetz. Wenn er mich herausfordert, um das Rudel zu übernehmen, was ich als wahrscheinlicher sehe, weil er dann tun uns lassen kann was er will, ist eine Konfrontation unvermeidbar. Ich werde mich zurückhalten, weil du es von mir möchtest, aber ich werde ein Auge auf dich haben und entsprechend der Regeln handeln. Mehr kann ich dir nicht versprechen."
, erwiederte er ruhig.

________________

Fr 07 Sep 2018, 11:49 //
avatar
Der den Mond anheult

Herkunft : Las Vegas

Gesinnung : Gut-Neutral

Puppenspieler : Kai

Männlich

Benutzerprofil anzeigen
posted by Hazel Darling
„Mir ist euer Werwolfgesetzt egal. Ich will nicht, dass du mit in die Sache verwickelt wirst.“ Sie hatte noch nie verstanden was das alles sollte. In ihren Augen war es doch größtenteils nur Macho- und Männergehabe. Gesetz hin oder her. Es war einfaches Dominanzverhalten, das hier nun wirklich nicht hingehörte. Sie kannte ihren Exmann gut genug um zu wissen, dass er sich auf keine territorialen Kämpfe einlassen würde. Er würde vermutlich sogar sehr respektvoll und freundlich zu Mac sein, damit er ihm ja keine Angriffspunkte gab. Jake konnte ein sehr guter Heuchler sein und sein eigentliches Wesen verbergen. Und sobald er das hatte was es wollte, würde er wieder spurlos verschwinden. Da Hazel ihrem neuen Beschützer wohl nicht mehr als dieses Zugeständnis abringen konnte, seufzte sie resignierend und nickte schwach. Damit musste sie sich erstmal zufrieden geben und sich in aller Ruhe überlegen wie es weitergehen sollte. Vermutlich würde sie Vegas so schnell wie möglich wieder verlassen, noch bevor Jake hier auftauchte. Sie würde wohl niemals aus dem Teufelkreis ausbrechen können und ständig ein Leben auf der Flucht führen. Es sei denn sie riskierte alles und setzte auf Mac's Hilfe und die seines Rudels. Wenn sie Jake in die Flucht schlugen, würde sie vielleicht endlich wieder Ruhe haben. „Ich schulde dir was, Mac..“, murmelte sie leise und klopfte ihm sanft auf die breite Brust. Dann stand sie auf und machte dort weiter, wo sie aufgehört hatte: sie packte ihre Tasche.
Mo 10 Sep 2018, 17:38 //
avatar
Mit Fell und Schweif gezeichnet

Herkunft : Las Vegas

Gesinnung : neutral

Puppenspieler : Momo

Weiblich

Benutzerprofil anzeigen
//

 
Main Stage
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» 3. Rhein Main Multiversum
» Spieler in Frankfurt und Umgebung
» [24.09/25.09] 1.Rhein Main Meisterschaften X-Wing

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Winchester Family Business :: The road so far :: U.S.A :: The West :: Nevada :: Palomino Club-
Gehe zu: