The Winchester Family Business
Herzlich Willkommen in unserem Forum! Wir sind ein Supernatural RPG und falls wir dein Interesse geweckt haben und du mitmachen möchtest, dann ist hier eine kleine Erklärung dazu:

1. Registriere dich mit dem Vor- & Nachnamen deines Charas, den du spielen möchtest. (Sieh vorher hier nach ob der (Serien-)Charakter, der Name oder die gewünschte Avatarperson noch frei ist)
2. Fülle dein Profil aus.
3. Kopiere dir die Steckbriefvorlage, eröffne ein neues Thema, füge diese ein und fülle sie aus.
4. Der Steckbrief wird vom Team angenommen.
5. Erstelle das Handy , die Relations und das Tagebuch deines Charakters. Die Vorlagen dazu findest du hier.
6. Gib Hier ein Postingpartnergesuch auf, wenn nötig.
Wir sind ein SUPERNATURAL RPG Forum. Wir haben ein Rating, welches besagt, dass sich nur User ab 16 Jahren oder älter bei uns registrieren dürfen. Wir setzen nach 5x22 und zu Beginn von 6x01 (StaffelxEpisode) an. Allerdings mit einer kleinen Änderung: DEAN LEBTE KEIN JAHR BEI LISA UND BEN. Ihn zog es wieder auf die Jagd. Wir spielen frei weiter und gestatten es, alle Wesen aus der Serie spielen zu können. Ihr dürft auch bereits VERSTORBENE CHARAKTERE WIEDER ZURÜCKHOLEN. Natürlich sind neben ALLEN SERIENCHARAKTEREN auch ERFUNDENE CHARAKTERE erlaubt. Wir haben außerdem einen eigenen FSK 18 BEREICH und spielen nach dem Prinzip der ORTSTRENNUNG.

» Mystery Serie | Rating 16+
MENÜ

Weather and Time

Ein Blick auf den Kalender verrät uns, dass es nun Juni 2010 ist. Der Frühling ist vollkommen erwacht und die Temperaturen liegen bei +15° und -3° Grad; je nach Gebiet.
In Europa bewegen sich die aktuellen Temperaturen um die +17° bis -2° Grad.

Der nächste Vollmond ist am: 26. Juni 2010
Aktuelle Betroffene, die sich bitte an Ketten legen oder ihrer Natur freien Lauf lassen sind:
Hailey Clarke, Elena Harris, Mac Farell, Clarke Griffin, Arthur Pendragon, Ivar Hævn ...

» Inplay-Monat: Juni 2010
» Tage: Montag bis Sonntag
» Nächster Zeitsprung:
26. August 2018

 

 David Dragonul

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
posted by David Dragonul
David Dragonul
Vampir
NAMEDavid
NachnameDragonul
GEBURTSDATUM5.Dezember
ALTERUnbekannt
Familie
... wo das Leben seinen Anfang nimmt
und die Liebe niemals endet...
ELTERNMutter: Dragonul .: Seraphina .: 31 Jahre .: Ehefrau und Mutter .: gestorben
Vater: Dragonul .: Vladimir .: 42 .: Herrscher / Fürst .: gestorben
GeschwisterKeine
Verwandte/
Sonstige
Seine Liebe: Selene
Seine Vertrauten Nathan ("Nate") und Evangelina ("Eve" // "Lina")
Charakter
Manchmal bin ich geneigt zu sagen...
"Kompliment... Deinen Scheiß-Charakter,
sieht man dir gar nicht an."
CharakterlichesDavids Charakter ist ein Mysterium. Niemand weiß was er wirklich denkt oder wie er sich wirklich fühlt. Seine Gedanken und Gefühle lernte er schon früh hinter einer Maske zu verstecken. Einer Maske die er kaum einmal fallen lässt.
Hinter freundlichen Worten kann sich so manche Drohung verstecken. Eine Drohung die er nicht offen ausspricht sondern sie in einem gut gemeinten Ratschlag verbirgt. Er kann jedoch auch anders. Denn nicht immer warnt er seine „Gegner“. Nicht immer handelt er mit Worten. Doch bevor es soweit kommt muss schon vieles passieren. David besitzt eine unglaubliche Geduld und versucht seine Gegenüber stets mit Respekt zu behandeln.
In einem Schau-Kampf spielt er stets nach den Regeln. In einem Echten hingegen ist alles offen. In diesen kennt er keinerlei Gnade auch, wenn er den Kampf an sich aufgegeben hat. Seine Waffen niederlegte und ein friedvolles Leben führt.
Sarkasmus und Ironie wurden im Laufe seines Lebens seine stetigen Begleiter, wovon sich seine Vertrauten jedoch kaum einmal abschrecken lassen, weshalb er ihnen als Einziges neben seiner Partnerin vertraut. Doch gerade ihr „Tod“ (ein auf unbestimmt andauernder Schlaf aufgrund eines Zaubers) ließ den einstigen Krieger zu Eis werden. Ihr Verlust brachte ihn dazu seine Gedanken und Gefühle noch weiter zu verbergen. Brachten ihn an die Spitze des Clans, welchen er nicht beschützen konnte und sich bis heute die Schuld am Tod so vieler gibt. Was ein Grund dafür ist das er kaum vertraut. Denn nur so kann er weitere Verluste vermeiden, kann niemanden verletzen der ihm auf irgendeine Weise wichtig ist.
Jene die sein Vertrauen erlangen und es schaffen hinter seine Maske zu blicken, beschützt er mit aller Macht, kann dabei schon einmal unberechenbar und grausam werden. Denn wie so manch ein altes Wesen wie er, ist er in gewissen Dingen sehr besitzergreifend was die Seinen angeht.
AussehenDavid besitzt eine hochgewachsene und schlanke Statur. Das unablässige Training zeichnet sich unter dem Stoff der Kleidung ab. Seine Augen verbergen ein dunkles Geheimnis. Hinter dem dunklen Braun seiner menschlichen Überreste, verbirgt sich das Eisblau seiner wahren Natur. Dieses Eisblau tritt jedoch nur ans Licht, wenn er seiner Gier nachgibt oder über seine Grenzen hinweg gereizt wird. Das braune Haar besitzt eine kurze Länge, gerade einmal so lang das er mit der Hand durch fahren kann um seinen versteckten Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Ein gepflegter Dreitagebart gehört zu ihm wie der blaue Stoff seines langen Oberteils, welches er auch im wärmsten Sommer trägt. Von dunkler Farbe ist auch der Stoff des Mantels der wie ein Markenzeichen für ihn ist, mit dem er stets außerhalb des Clubs anzutreffen ist.
AuftretenDa Davids Charakter ein Mysterium ist, lässt sich nur schwer sagen was er denkt oder wie er sich fühlt. Es lässt sich nur schwer vorher sagen wie er handeln wird. Hinter seiner Stille verbirgt sich nicht nur ein schweigsamer Charakter sondern eine Welt voller versteckter Gefühle. Hinter manch einem freundlichen Wort kann sich auch schon einmal eine Drohung verstecken. Auch kann sich hinter einer Drohung auch einmal ein ernst gemeinter Rat verbergen. Wie man seine Worte jedoch auffasst überlässt er den meisten Wesen jedoch selbst. Kaum jemand kann sagen was sich hinter seiner kühlen Art versteckt, nicht einmal seine Vertrauten vermögen es immer richtig zu deuten. Doch eben jene lassen sich von seiner sarkastischen und ironischen Art nicht abschrecken, denn sie wissen das sie es geschafft haben sein Vertrauen zu erlangen. Etwas das nur den Wenigsten je gelingt. Er versucht stets nach fairen Regeln zu spielen, jedoch gibt es auch Ausnahmen bei denen er rein aus Instinkt handelt.
VORLIEBEN+ Ruhige Nächte (Tage)
+ Blut
+ Alkohol
+ Seine Vertrauten
+ Stärke
ABNEIGUNGEN- Unruhestifter
- Silbermesser / Silberkugeln
- unehrenhafte Kämpfe
- Alpträume
- Schwäche
STÄRKEN# Loyal
# Wissen
# ehem. Krieger
# Anpassungsfähig
# Geduld
SCHWÄCHEN~ Besitzergreifend
~ Rastlos
~ Vertrauen
~ Erinnerungen
~ Selbsthass
Top Secret!
- hier gibt es nichts Geheimes! -
(bei Menschen bitte drin lassen.../...ansonsten entfernen!)
Äußerliches Alter28 Jahre
Seelisches Alterunbekannt
RasseVampir
ZugehörigkeitDen Fragmenten des alten Clans
Gabe* Superstärke - Stärker als Menschen.
* Reißzähne - Einziehbare Zähne.
* Supergeschwindigkeit - Sind schneller als Menschen.
* Superagilität
* Superausdauer - Halten länger durch als Menschen. Egal ob davon laufen oder anderes.
* Verschärfte Sinne - Alle Sinne sind Stärker als die eines normalen Menschen.
* Unsterblichkeit - Bis auf enthaupten, tötet sie nichts.
* Unverwundbarkeit - Das einzige womit man ihnen schadet ist das Blut eines Toten.
* Regeneration - Können sich nach einer Zeit wieder von Selbst heilen.
Defizite' Enthaupten
' Das Blut von Toten
' Sonnenlicht brennt auf der Haut und führt zu Kopfschmerzen
Vergangenheit
Die Vergangenheit ist Geschichte.
Die Zukunft ist ein Geheimnis.
Doch jeder Augenblick ein Geschenk!
Seine Geburt stand unter einem schlechten Stern. Die Weissagungen der Ältesten sprachen von dunklen Schatten die sein Leben begleiten sollten. Schatten die sich schon bei seiner Geburt offenbarten.
Zu klein, zu schwach, mehr tot als am Leben kam das er auf die Welt. Kein Ton verließ die Kehle. Nichts deutete darauf hin das er die ersten Stunden überleben würde. Das er den Anbruch des Tages erleben vermochte. Niemand gab der Mutter Hoffnung. Niemand vermochte ihr einen Funken davon zu schenken. Ließen sie mit dem Kind allein. Ließen sie in ihrer Trauer zurück, das Kind sicher in ihren Armen haltend. Nichts als geflüsterte Worte erklangen. Nichts als leise geflüsterte Bekundungen das man die Hoffnung nicht aufgab. Nichts als leise Gebete das man dem Kind doch eine Chance geben soll. Eine Chance zu leben.

Die Gebete wurden erhört. Nur nicht von Gott. Nein sie drangen an das Ohr eines alten Wesens. Eines das die Nacht seinen Tag nannte. Das sich unbemerkt in den Reihen der Menschen aufhielt. Ein Wesen von machtvoller Abstammung, von dunkler Natur. Eine Kriegerin, deren Wege unbekannter Natur waren. So unbekannt wie die Motive warum sie der Mutter half. Warum sie dem Neugeborenen half. Ihm eine Chance gab zu Leben. Wobei dieses Leben niemals so werden würde wie es vielleicht hätte sein können. Denn mit ihrem Tun „verfluchte“ die Kriegerin das Kind. Warnte die Mutter vor jenem, dem sie zustimmte. In ihrer Verzweiflung und getrübten Hoffnung zustimmte ohne zu bedenken was es zu bedeuten haben mochte. Für sie galt es nur ihren Sohn die Chance auf Leben zu schenken. Ganz gleich, welchen Preis sie dafür zahlen musste.

Schweigend zogen die Jahre ins Land. Aus dem schwachen Neugeborenen wurde ein junges Kind. Ein Kind dessen Leben von Schatten begleitet wurde. Ein Kind das schon früh Verluste einstecken musste. Seine Mutter starb als er gerade einmal den siebten Winter erlebte. Der Verlust wog schwer, brachte die Zeit eines Wandels mit sich. Die Trauer zerfraß seinen Vater. Ließ die Finsternis in sein Herz. Eine Finsternis die auch der Junge kennen lernen sollte. Seine Grausamkeit zu spüren bekommen sollte. Und doch konnte keine Grausamkeit die Güte auslöschen die, der Junge im Herzen trug. Nichts vermochte den Funken von Licht in der Seele zum Erlöschen bringen. Nicht einmal die Zeit vermochte diesen Funken erlöschen lassen. Nein der Funke war der letzte Halt für den Jungen. Ließ ihn heran wachsen. Mit Güte walten, ganz gleich wie viel Grausamkeit er von seinem Vater für diese „Taten“ ertragen musste.

Mit Einbruch des 16. Winters sollte sich das Leben des jungen Mannes von Grund auf ändern. Der Frieden zwischen dem Reich seines Vaters und dem Nachbarreich wurde gestört. Ließ einen Krieg zwischen den Reichen entstehen, denn keiner gewinnen sollte. Ein Krieg der viele Opfer forderte. Der Schmerz, Verluste und Finsternis mit sich brachte. Der auseinander riss was gebunden wurde. Der auslöschte was gerade erst begonnen hatte. Nichts als Trauer und Verluste hinterließ. Zeiten der Finsternis, des Chaos und der Verwüstung. Zeiten in denen sich vieles ändern sollte. Fremde Mächte rissen die Macht an sich. Einten was sich bekriegt hatte. Schufen neue Fronten. Neue Bindungen. Gaben Hoffnung und machten aus jungen Männern erfahrene Krieger. Krieger die ihr Leben als Wächter fristen sollten. Die ihre Chance auf „Freiheit“ ergriffen. Ihr Leben dem Schutz ihres Betrauten übergaben.

21 Winter zählte der junge Mann als er die Wahrheit über die Schatten erfuhr. Als er die Wahrheit über sein Leben erzählt bekam. Als er erfuhr warum die Gebete seiner Mutter erhört wurden. Warum er zu dem erwählt wurde was er war. Warum die Schatten die ihn umschlungen hielten keine Gefahr sondern eine Chance waren. Er erfuhr von der Bindung die vorher bestimmt war. Eine Bindung die ihn zum Wächter eines besonderen Wesens machte. Einem Wesen das die Nacht seinen Tag nannte. Ein Wesen dem er schon so manches Mal begegnet war. Mit dem er seine Kräfte maß ohne jemals eine wahrhaftige Chance auf einen Sieg zu haben.

Mit dem 28. Wechsel der Zeiten endete seine Geschichte. Und brachte eine neue mit sich. Sein Leben als Mensch endete. Wurde gegeben um sein Versprechen zu halten. Wurde gegeben um zu beschützen was er schützen sollte. Was sein Herz niemals verlieren wollte. Was seine Seele bewahren wollte. Das erst begann und noch nicht vollenden erwacht war. Das wohl behütet wurde. Etwas das der Tod mit sich zu reißen drohte und doch überlebte. Das mit dem Erwachen des neuen Lebens, des neuen Seins zu wachsen begann. Begann sich zu öffnen. Erste Knospen zu tragen, welche die Jahrhunderte überdauern sollte.

Jahr um Jahr wechselten sich die Jahreszeiten. Jahr um Jahr wurden Schlachten geschlagen, beschützt was wichtig war. Die Toten wurden betrauert, die Verletzten versorgt. Die Schlachten geschlagen ohne den Krieg jemals wirklich gewinnen zu können. Und so blieb auch der letzte Clan nicht verschont. Wurde zerschmettert wie Porzellan. Wurde gnadenlos ausgelöscht. Wurde bis auf die Grundmauern nieder gebrannt. Hinterließ nur wenige Überlebende, die das Unglück überlebten und sich in alle Winde verstreuten. Auf ihre eigene Weise Schutz suchten, den Toten ihre Ehre erwiesen. So wie der Krieger, der alles verlor. Der machtlos war. Nichts tun konnte als die Ruhestätte seiner Partnerin zu versiegeln. Ihr auf seine Weise die Ehre zu erweisen die sie verdiente bevor er verschwand um ihre Ruhe nicht zu stören. Niemanden auf ihre Fährte zu führen und sie endgültig zu verlieren.

Ungezählt sind die Jahre.
Ungezählt die Wechsel von Tag und Nacht.
Unwichtig geworden.
Vergänglich...


Der einstige Krieger ließ seine Vergangenheit hinter sich. Legte die Waffen nieder. Verschloss sie sicher. Verbarg sie vor den Blicken Anderer. Ließ niemanden mehr an sich heran. Begann das Leben als Besitzer eines besonderen Nachtclubs. Begann jede Nacht aufs Neue hinter dem Tresen zu stehen. Versuchte die Vergangenheit vollendend zu vergessen. Doch die Liebe, die er tief in seinem Herzen verschloss, würde niemals erlöschen. Denn, das gewobene Band würde erst mit dem endgültigen Tod zerrissen werden.
Schreibprobe
Die schönste Zeit im Leben sind die kleinen Momente,
in denen du spürst, du bist zur richtigen Zeit,
am richtigen Ort.
Siehe Ray Estheim
Hinter den Kulissen
Das Schicksal ist der Regisseur unseres Lebens.
Ob du eine Statisten- oder Hauptrolle spielst,
entscheidest du selbst!
AvatarpersonTheo James
Set/Steckbrief/Charakter
Weitergabe?
Ja { } .: Nein {X}
Regeln gelesen? Dann sag das Passwort!Passwort:edit by Serina
Wie hast du uns Gefunden? Schon mit anderen da
Dein NameRay
zweitcharaktere Ray Estheim & co
Di 13 März 2018, 19:18 //
avatar
Nach Blut dürstendes Wesen

Herkunft : Geboren in einem längst unter gegangenen Fürstentum

Gesinnung : Neutral

Puppenspieler : Ray

Männlich

posted by David Dragonul
Stecki ist fertig sich dem Urteil des Teams zu stellen Smile

________________


Mi 14 März 2018, 16:07 //
avatar
Nach Blut dürstendes Wesen

Herkunft : Geboren in einem längst unter gegangenen Fürstentum

Gesinnung : Neutral

Puppenspieler : Ray

Männlich

posted by Ruby


Welcome on Board
Herzlich Willkommen im
"Lucifer Rising"!
----------------------------
Ruby.

________________

Mi 14 März 2018, 16:23 //
avatar
Dämonisches Wesen

Herkunft : überall

Gesinnung : Früher böse nun aber gut

Puppenspieler : Jaci

Weiblich

posted by Serina Adams
Ich hab den Nachnamen ins Thema mit eingetragen, sowie die Auswirkungen von Sonnenlicht bei den Defiziten hinzugefügt.
Ansonsten alles Top, sehr interessante Backroundstory. Auf schöne Plays Wink


________________

Mi 21 März 2018, 13:51 //
avatar
Gefährliche Versuchung

Herkunft : USA - North Carolina

Gesinnung : Gut

Puppenspieler : Luna ♥

Weiblich

//

 
David Dragonul
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Weltmeisterschaft 2015
» Beckett, Simon - Leichenblässe (3. Fall von David Hunter)
» Worum geht es für euch im Rollenspiel?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Winchester Family Business :: Character Area :: Character Stuff :: Ray Estheim & Co :: Characteristics-
Gehe zu: